Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

Sebastian Gülde

Sebastian Gülde

Ehrenamtliches Engagement bei der Stadtteilzeitung

Seit dem 1. September 2003 bin ich als ehrenamtlicher Redakteur bei der Stadtteilzeitung Schönebergs aktiv. Die Arbeit in der Redaktion lernte ich während eines sechswöchigen Praktikums kennen. Hierauf beschloss ich weiterhin für die Zeitung zu arbeiten. Im Rahmen dieser Arbeit verfasse ich gelegentlich Artikel zu Schwerpunktthemen bzw. zu Themen, welche mir besonders am Herzen liegen, so beispielsweise das kommunalpolitische Geschehen aber auch das alltägliche Leben im Kiez. Hinzu kommen organisatorische Tätigkeiten, die in einer anfallen, wie die Vor- und Nachbereitung von Redaktionssitzungen, Telefondienst oder aber die Aktualisierung der Homepage.

Für mein Engagement bei der Stadtteilzeitung waren drei Aspekte ausschlaggebend:

  1. Die Zeitung informiert nicht nur umfassend über das politische, soziale und kulturelle Leben im Bezirk, sie bietet auch ein Forum für eine öffentliche Auseinandersetzung, berichtet über bürgerschaftliches Engagement und ermuntert somit zu eigenem Handeln. Als "Hinzugezogener" bietet mir die Arbeit in der Stadtteilzeitung somit die Möglichkeit meinen Bezirk besser kennenzulernen aber auch durch Artikel auf Probleme des Stadtteils aufmerksam zu machen und, wenn auch beschränkten, Einfluss auf das Geschehen hier auszuüben.
  2. Der zweite Grund für meine weitere Tätigkeit in der Zeitung liegt in der besonderen Struktur der Redaktion. Ich lernte die anderen Redaktionsmitglieder und ihre offene, hilfsbereite Art kennen. Die Zeitung selbst ist noch sehr jung und bietet mir als neuem Mitarbeiter einen hohen Gestaltungsspielraum zur Bearbeitung von, für den Einzelnen relevanten Themen. Zudem befindet sich auch die Zeitung in einem deutlich erkennbaren, spannenden Entwicklungsprozess, sowohl in inhaltlicher, als auch praktischer Hinsicht. Ein Prozess, der sich auch in der eigenen Arbeit niederschlägt.
  3. Neben dem inhaltlichen und dem strukturellen Aspekt war jedoch auch ein praktischer-, zugegebenermaßen eigennütziger Grund ausschlaggebend für mein Engagement. So eröffnet mir die Arbeit in der Stadtteilzeitung die Möglichkeit mich im Verfassen von Artikeln weiterzuentwickeln. Auch werden mir hier, so beispielsweise im Umgang mit Datenverarbeitungsprogrammen, der Erstellung und Betreuung von Websites und der digitalen Bildbearbeitung Fertigkeiten vermittelt, die für meinen zukünftigen Berufswunsch (Journalist) zweifellos von Relevanz sind.

Meine Tätigkeit bei der Zeitung erfolgt nach freier Zeiteinteilung und ist aufgrund meines Studiums auf etwa 15-20 Stunden beschränkt. Eine weitere ehrenamtliche Tätigkeit übe ich nicht aus.

zurück

Juni 2019

Juni-Ausgabe 2019

Die aktuelle Ausgabe der Stadtteilzeitung können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen [1,9 Mb] Stadtteilzeitung Schöneberg Juni 2019

Kontakt

Stadtteilzeitung Schöneberg
Holsteinische Straße 30
12161 Berlin
Standort / BVG Fahrinfo

Tel 86 87 02 76 -79
Fax 86 87 02 76 -72
E-Mail senden

Leitung
Thomas Protz
Tel 77 20 84 -05
E-Mail senden