Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

Schönberger Kulturkalender

OPUS 8

Termin: Samstag, 8. Dezember 2018  19:00 bis 21:00 Uhr
Ort:Schwartzsche Villa, Grunewaldstr. 55, 12165 Berlin-Steglitz

„Mir liegt sehr daran, den lichtdurchfluteten Geistesblitz auf dem Klavier und die finstere Prophezeiung auf dem Cello in einer Gegenüberstellung zu vereinen.“
Das ist Elenas Motto bei ihrem ungewöhnlichen Programm für Cello solo und für Klavier solo. Und weiter sagt die Künstlerin: „Die Acht als Symbol hat für mich etwas magisches, anziehendes, so wie ein Möbiusband oder das Unendlichkeitszeichen. Es ist beinahe mystisch, dass diese (eine ganze Schicht der russischen Musik darstellende) Werkauswahl zu einer Epoche gehört, für ein Instrument (Klavier solo) komponiert ist und sich unter der Opuszahl 8 bündeln lässt. Diese Musik ist ergreifend in ihren Visionen und zugleich rührend in ihrer Intimität und Echtheit.“
Zu hören sind Werke von ihrer letzten, von der internationalen Kritik hochgelobten CD:
Jean Sibelius: Thema und Variationen für Solo Cello
Anatoly Lyadov: 2 Intermezzi Op. 8
Nikolai Medtner: Märchen Op. 8
György Ligeti: Sonata for Cello Solo
Zoltan Kodaly: Sonate für Cello Solo Op. 8
Alexander Scriabin: Auswahl aus den 12 Etüden Op. 8
Mitwirkende: Elena Gaponenko – Cello und Klavier
Schwartzsche Villa, Großer Salon
Veranstalterin: Elena Gaponenko
Eintritt: 12 € (8 €)
Karten/Infos: 0179 773 82 85 oder mail@gaponenko.de
www.gaponenko.com