Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

27.11.2012 / Menschen in Schöneberg

Wenn Weihnachten im April wäre ...

Ort: U-Bahnwaggon in Berlin mit Fernsehmonitor Personen: Mutter und Kind (5 Jahre)

Kind (auf den Monitor deutend): „Warum steht da immer 2012?“
Mutter: „Was meinst du damit?“
Kind: „Da steht immer 2012 und so was!“
Mutter: „Also hier bei uns werden die Jahre nach Jesu Geburt gezählt“
Kind: „Dann wurde Jesus vor 2012 Jahren geboren!“
(Mutter denkt: eine Debatte über den gregorianischen Kalender erspare ich mir)
Mutter: „Ja.“
Kind: „Kommt Dezember vor oder nach April?“
Mutter: „Natürlich nach April!“
Kind: „Also wenn ich schon vor 2012 Jahren geboren wäre, dann hätte ich vor Jesus Geburtstag gehabt!“
Mutter: „Und was hättest du davon?“
Kind: „Dann hätte ich früher als Jesus eine Geburtstagsparty gehabt und meine Geschenke früher als er bekommen. Und ich hätte bestimmt ganz viel Puppen bekommen mit einem Rennauto und einer Tierklinik!“
Mutter: „Aber diese Sachen gab es doch vor 2012 Jahren noch gar nicht!“
Kind: „Nee, da gab es nur Sachen aus Holz!“
(Mutter denkt: Woher das Kind dermaßen konsumorientiert ist, dass es Jesus wegen des vermuteten Holzspielzeuges bemitleidet, kann ich mir nicht erklären. Hoffentlich denken die anderen in der U-Bahn jetzt nicht, dass wir das Kind zur Blasphemie erziehen. So habe ich das Kind nicht erzogen! Das muss an der vielen Werbung in der U-Bahn liegen...)

Isolde Peter

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden