Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

30.09.2018 / Orte und Plätze

… und abends in die Scala

Eine Gedenktafel hat seit dem 24. Juli 2018 einen festen Platz direkt vor dem ehemaligen Eingang der Scala dank des Historikers und Enkels Michael Wolffsohn, dessen Familie Mitbegründer der Scala war.
Foto: Elfie Hartmann
Foto: Elfie Hartmann

Am 1. August 2018 wurde der legendäre Filmproduzent Arthur Brauner 100 Jahre alt. Er ist nicht nur durch die zwei Unterhaltungsfilme über die in den zwanziger Jahren berühmte Scala eng mit dem Varieté Theater verbunden, sondern übernahm das inzwischen neu bebaute Grundstück später von Ignatz Bubis, der es 1965 zurückgekauft hatte.

Zahlreiche Künstler feierten in diesem, einem der berühmtesten Vergnügungspaläste Berlins in den zwanziger Jahren ihre Weltpremiere. Leicht bekleidete Tänzerinnen, die bekannten Scala Girls z.B. traten in ganz Deutschland auf.

Das Varieté bestand von 1920 -1944, dem Jahr der Enteignung. Im Jahre 1966 wurde das Haus abgerissen, ein Zweckbau nebst privatem Parkplatz an seine Stelle gebaut.
Eine Gedenktafel hat nun seit dem 24. Juli 2018 einen festen Platz direkt vor dem ehemaligen Eingang der Scala dank des Historikers und Enkels Michael Wolffsohn, dessen Familie Mitbegründer der Scala war. In der Schöneberger Martin-Luther-Straße Nummer 14-18 ist die interessante Geschichte auf der neuen Stele (Foto) zu erfahren.

Historische Fotos mit entsprechenden Texten des berühmten Gebäudes lassen die „Goldenen Zwanziger“ noch einmal aufleben. Oder nachdenklich innehalten?

Eine weitere Stele ist unserer, der Berliner Geschichtsmeile hinzugefügt und hat endlich den, ihren angemessenen Platz gefunden.

Elfie Hartmann

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden