Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

8.10.2013

Umgestaltung des U-Bhf. Bayerischer Platz

„Der U-Bahnhof Bayerischer Platz wird in den nächsten Wochen nicht nur von Grund auf saniert und instand gesetzt, er bekommt auch ein ganz neues Gesicht“, erklärte die Vorstandsvorsitzende und Vorstand Betrieb der BVG, Dr. Sigrid Evelyn Nikutta, im Rahmen einer Pressekonferenz.

Neue Pläne für den U-Bahnhof.

Im Zuge der Sanierungsarbeiten werden die drei Einzelgebäude des heutigen Einganges zu einer neuen ansprechenden Gebäudeanlage verdichtet. Der U-Bahnhof Bayerischer Platz wird dann nicht nur noch ein U-Bahnhof sein.
Der besondere Clou wird die Aufstockung des Eingangsgebäudes sein. Nicht nur verändert sich so die Außenansicht des U-Bahnhofes, dank des neuen Aufbaus wird hier Platz für eine neue Begegnungsstätte geschaffen: Es entsteht ein Pavillon mit einem Café, in dem Veranstaltungen und Ausstellungen stattfinden werden. Das Café erhält eine begrünte Terrasse, von der aus der gesamte Bayerische Platz überblickt werden kann. Außerdem bekommt das Eingangsgebäude einen zweiten Zugang, der zum südlichen Bayerischen Platz führen wird.

„Insbesondere das Engagement des Vereins Quartier Bayerischer Platz e. V. und dessen Schirmherrin Annette Fugmann-Heesing hat die Neugestaltung und Einrichtung dieses Besucherzentrums vorangetrieben. BVG und Verein wurden hierbei stark von der Senatskanzlei unterstützt, die eine Finanzierung mit Lotto-Mitteln ermöglicht hat. Die URBANIS GmbH hat bereits einen Pächter gefunden, der mit einem koscheren Café, eng an die mit dem Bayerischen Viertel verbundene jüdische Geschichte anknüpft. Allen Beteiligten gilt mein herzlicher Dank!“ so Dr. Sigrid Nikutta weiter.

„Für mich ist der Bayerische Platz ein wichtiges Zentrum in Schöneberg. Sowohl historisch, architektonisch als auch einkaufstechnisch hat er viel zu bieten. Deshalb freut es mich umso mehr, dass bei der 'Neugestaltung Bayerischer Platz' alle Akteure Hand in Hand zusammenarbeiten. Ich bin gespannt auf die neue Aufenthaltsqualität. Ich danke schon jetzt der BVG, dem Verein 'Quartier Bayerischer Platz e.V. und den Kolleginnen und Kollegen der Bezirksverwaltung“, so Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler.

Der Vorstandsvorsitzende des Vereins Quartier Bayerischer Platz e. V., Ulrich Höfeler, dazu: „Im Verein Quartier Bayerischer Platz e.V. herrscht Freude, dass nach der Geburtsstunde der Idee eines Umbaus des U-Bahnhofes im Jahre 2008 und den daraus resultierenden Gesprächen mit der BVG und dem Bezirksamt – hier mit dem damaligen Bezirksbürgermeister, Herrn Band - , die Projekte „Entstehung eines Wandfrieses“ und „Modernisierung des Eingangsbereiches“ in so kurzer Zeit dank des Einsatzes auf allen Seiten realisiert werden konnten. Wir freuen uns schon auf die neue Belebung des historischen Viertels rund um den Bayerischen Platz, die durch diese einmaligen Projekte entstehen wird.“

Bereits seit April 2013 zeigt ein Wandfries in der Vorhalle des U-Bahnhofes die bewegte Geschichte des Bayerischen Viertels vor und nach dem zweiten Weltkrieg.
Am Kreuzungsbahnhof Bayerischer Platz in Schöneberg treffen sich die U-Bahnlinien 4 und 7. Das Eingangsgebäude wurde in den Jahren 1956 / 1957 als Glaspavillon errichtet und 1971 von dem Architekten Rainer G. Rümmler erneuert. Im Zuge der Sanierungsarbeiten am U-Bahnhof Bayerischer Platz werden die drei Einzelgebäude des heutigen Eingangsgebäudes zu einer neuen ansprechenden Gebäudeanlage verdichtet. Der U-Bahnhof Bayerischer Platz wird dann nicht nur ein U-Bahnhof sein.

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden