Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

30.03.2013

TEMEL GIDA - türkische Lebensmittel für Friedenau

Am 07.02.2013 eröffnete in der Rheinstr. 56, der ehemaligen Schlecker-Filiale, TEMEL GIDA, ein türkisches Lebensmittelgeschäft.

Foto: Hartmut Becker

Der Inhaber, Mustafa Temel, ein alter Schöneberger, hatte schon einmal in der Hauptstraße ein Geschäft und kennt daher seine Friedenauer Kundschaft. Der 49jährige Herr Temel ist ein typischer türkischer Unternehmer. Die Kenntnisse über die Lebensmittelbranche erlangte er mit einem ersten Laden in Neukölln. Dort war allerdings der Konkurrenzdruck unter den türkischen Läden zu groß, so dass er erst jetzt nach 10jähriger Pause im Lebensmittelhandel, Friedenau mit orientalischen Genüssen bereichert. Zwischenzeitlich verdiente er sein Geld mit einem Taxibetrieb, der auch heute noch sein zweites Standbein geblieben ist.

Der Friedenauer Lebensmittelladen ist fast ein reiner Familienbetrieb, bis auf einen Mitarbeiter rekrutiert Herr Temel seine Mannschaft aus der zahlreichen Familie. Er bezeichnet sich selbst als den „Häuptling“ des Ladens, dem seine „Indianer“ folgen, und auf deren Moral er vertrauen kann. Jetzt, nach über vier Wochen, ist die Resonanz der Kundschaft durchweg positiv.

Seine Kundschaft besteht zu 70% aus Deutschen und zu 30% aus Türken. Das Einkaufsverhalten dieser beiden Gruppen unterscheidet sich sehr. Deutsche kaufen weniger, aber dafür öfter, während Türken mehr kaufen, dafür aber seltener den Laden aufsuchen.

Angst vor der Konkurrenz von Aldi, REWE, Netto und dem Wochenmarkt hat er nicht, da sein Sortiment sich doch erheblich von diesen unterscheidet. Bio-Produkte, die für die Friedenauer ja sehr wichtig sind, gibt es zur Zeit noch nicht, da die Nachfrage noch nicht da ist. Die Kundenwünsche stehen allgemein im Vordergrund, sollte etwas gewünscht werden, wird das Sortiment schnell angepasst.

Ein wesentlicher Pluspunkt für den TEMEL GIDA Markt stellt vor allem die markteigene Metzgerei dar, in der nach islamischem Reinheitsgebot zweimal wöchentlich frische Ware auf die Theke kommt. Fleischskandale, wie sie in der Vergangenheit durch die Presse gingen, sind somit ausgeschlossen. Ich persönlich finde besonders empfehlenswert die hausgemachte türkische Knoblauchwurst (Sucuk) und die Antipasti-Theke mit ihren orientalischen Genüssen.

Als Projekte für die Zukunft sind noch eine Gebäcktheke und die Bezahlung per EC Karte geplant. Insgesamt ist der TEMEL GIDA Markt als eine wahre Bereicherung für die Friedenauer Bürger zu sehen.

Thomas Geisler

 

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden