Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

5.11.2013

Tanzvergnügen und Gutes tun

Am 9. November ist der Welttanztag, organisiert vom ADTV (Allgemeiner deutscher Tanzlehrer-Verband e.V.). Der ADTV ist die größte Vereinigung ihrer Art weltweit, mit über 750 Tanzschulen in ganz Deutschland.

Berlin hat insgesamt 17 ADTV-Tanzschulen, und zwei davon sind sogar in Friedenau, das Tanzstudio Beier am Friedrich-Wilhelm-Platz und die Tanzschule D. Keller in der Rheinstraße.

Es gibt noch einen Welttanztag am 19. April, der von einem Komitee der Unesco initiiert wurde, an dem sich weltweit alle Tanzsportvereine darstellen und alle Tanzarten, auch Ballett, Jazzdance uvm. vereint werden sollen.

Warum der ADTV vor rund zwanzig Jahren im November seinen eigenen Welttanztag geschaffen hat, ist nicht ganz klar. Vielleicht, um zu zeigen, dass es Tänzern an diesem Tag nicht nur um Tanz und Show geht, sondern dass sie auch ein großes Herz für andere haben.

Der Welttanztag des ADTV ist immer mit einer Charity-Veranstaltung verbunden. Die ADTV-Tanzschulen organisieren hierfür jeweils ein besonderes Event. Meist sind es natürlich Tanzparties. Die Gestaltung bleibt der Kreativität der Tanzlehrer überlassen. Und da gibt es weit mehr Ideen als nur eine Sammelbüchse auf den Tisch zu stellen. Es gibt Tombolas, wobei die Preise auch aus dem Kreis der Tanzschüler gestiftet sind, es gibt Büfetts, zu denen jeder seine Spezialitäten beisteuern kann, der eine bietet Workshops, kurze Einführung in die Tanzschritte für Nichttänzer, an, der andere organisiert einen Trödelbazar usw.

Die Spenden von diesem Tag werden entweder über den ADTV einer großen Aktion zu geführt oder von der Tanzschule selbst für ein bestimmtes Projekt gesammelt. Das Tanzstudio Beier z.B. sammelt in diesem Jahr für das Kinderhospiz Sonnenhof in Berlin (9.11., 15-18 Uhr, Friedrich-Wilhelm-Platz 4, 5,- Euro „Eintrittsspende“), die Tanzschule Keller spendet an die Berliner "Björn Schulz" Krebsstiftung (9.11., ab 19.30 Uhr, Rheinstraße 44, 5,- Euro „Eintritt als Spende“).

Natürlich ist der ganze Abend ein Tanzvergnügen. Der Tanzlehrer guckt nicht kritisch auf die richtige Schrittfolge, und die Kleiderordnung schreibt nicht Ballkleid und Smoking vor. Musikalisch werden alle Tänze aus dem Welttanzprogramm angeboten. Da ist bestimmt für jeden was dabei. An diesem Abend können auch Leute vorbeikommen, die nicht in regelmäßige Tanzkurse gehen wollen.

Und zur Erholung zwischen den einzelnen Tanzblöcken werden dann gelegentlich kleine Show-Einlagen einzelner Tanzgruppen vorgeführt, wie Altberliner Tänze oder Kindertanz. Ein Welttanztag eben.
 
Ein Tag, an dem in ganz Deutschland in allen ADTV-Tanzschulen jeder Spaß mit Musik und Tanz hat für einen guten Zweck. Eine Superidee!

Christine Bitterwolf

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden