Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

28.01.2015

Straßen und ihre Geschichte: Bahnhofstraße

Bahnhofstraße, was für ein unspektakulärer Name. Jeder Ort, der einen Bahnhof hat, hat auch eine Bahnhofstraße. In Berlin gibt es insgesamt 8 Bahnhofstraßen in verschiedenen Bezirken.

Foto: Thomas Protz

Natürlich hat auch Schöneberg eine solche Straße. Sie verbindet die Wielandstraße mit der Baumeisterstraße und beginnt direkt am S-Bahnhof  Friedenau.

Der Bahnhof Friedenau war der erste Bahnhof, der auf der Bahnstrecke von Berlin nach Potsdam angelegt worden war. Der Bahnhof liegt zwar auf Schöneberger Land, er sollte es jedoch in erster Linie den Bürgern der Kolonie Friedenau erleichtern, schnellen Anschluss an die Stadt Berlin zu finden. Als der neue Bahnhof  am 1. November 1874 feierlich eröffnet wurde, war natürlich extra eine hinführende Straße angelegt worden, die den stolzen Namen Bahnhofstraße bekam. Die umliegenden Straßen waren zu der Zeit noch alle namenlos. Und die heutige Wielandstraße war damals nur ein breiter Feldweg, der erst wenig bebaut war.

Heute ist die Schöneberger Bahnhofstraße die kleinste aller Bahnhofstraßen in Berlin. Sie ist nur etwa 80 Meter lang und hat nur vier Hausnummern.

Christine Bitterwolf

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden