Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

4.11.2014

Schmidt Z & Ko. - Savoir Vivre in der Rheinstraße

Seit Anfang Oktober befindet sich in der Rheinstraße 45-46 die vinophile Genusswerkstatt von Schmidt Z & Ko. Schmidt steht für die inzwischen berlinweit bekannten Anja und Carsten Schmidt mit Ihren fünf Weinoutlets. Z ist die Abkürzung für den bekannten TV-Koch Ralf Zacherl.

Foto: Thomas Geisler

Hinter dem Ko. verbirgt sich -last not least- ein weiterer TV-Koch : Mario Kotaska. Wie nicht anders zu erwarten, ist aus dieser Symbiose ein kulinarisches Highlight
entstanden. In der Nähe der Friedenauer Goertz Höfe, in denen sich auch die Verwaltung von Schmidt befindet, wurde eine Location gefunden, in der sich Weinkenner und Feinschmecker wohlfühlen können. Das Interieur wurde zum Teil nach eigenen Skizzen gebaut. Die Stühle und Tische hat ein Designer aus alten Barriquefässern gefertigt.

Berliner Weinkompetenz trifft hier auf kulinarische Kreativität! - oder wie Starkoch Zacherl sagt: Weinprobe mit Küche!   
Und in der Tat, man holt sich sein ausgewähltes Gericht selbst an einer Art Küchentheke ab und bleibt so im direkten Kontakt mit dem Küchenpersonal.
Es gibt einen sorgsam kalkulierten Mittagstisch, der sich aus drei verschiedenen hausgemachten Gerichten zusammenstellt. Ein veganes Gericht, ein Fleisch- oder Fischgericht um 10,- Euro und den Snack des Tages ab 3,50 Euro (z.B. Currywurst).
Die Speisethemen wechseln täglich. Von Mai Ling`s Schweinebauch bis zu Omas Klassikern ist alles vertreten. Für alle Gerichte gilt als oberste Maxime : Frische und Qualität. Deshalb gibt es auch keine feststehende Wochenkarte – da die Köche nicht wissen was es am Markt gerade frisch und in guter Qualität angeboten wird.
Abends gibt es zur Zeit keine warme Küche, sondern „nur“ die Genusstheke.
An der Genusstheke mitten im Raum werden kleine Wurst- (Dirk Ludwig) und Käsespezialitäten (Fritz Lloyd Blomeyer) als amuse-gueule angeboten.
Hier kann man auch die eigene hausgemachte Limonade kaufen, wenn man mal keinen Wein möchte.

Da sich das Schmidt Z.&Ko. als ein Weinhandel mit Küche versteht, sind auch alle angebotenen Weine gegen ein Korkgeld von 10,- Euro, das eine Liter Flasche Wasser beinhalte, direkt konsumierbar. Bedenkt man, dass in Restaurants 200-300% Aufschlag auf den Einstandspreis verlangt werden, ist dies ein eigentlich recht reelles Angebot, zumal man aus einem Angebot von 500 verschiedenen Weinen der verschiedensten Preisklassen aus Deutschland, Österreich, Italien, Spanien und Portugal wählen kann. Es wird „ab Keller“ selbst eingekauft und somit der Zwischenhandel ausgeschaltet. Der enge Kontakt zu den Winzern und Köchen ermöglicht es dann auch, die Lieblingsgerichte der Winzer nachzukochen. Der günstigste Wein kostet 4,75 Euro, das Kernsortiment ist für 10 Euro zu haben und nach oben sind wie immer die Grenzen offen.
Im offenen Ausschank (ca. 20 Weine) gibt es immer einen namhaften Wein und einen Geheimtipp der durch Preis / Leistung überzeugt. Bei diesem Geheimtipp, macht es nach Aussage von Frau Schmidt Spaß, den „Aufsteiger“ zu begleiten.

Das dritte Standbein stellt die Genussschule der TV Köche dar. In einem an die Restauration angrenzenden, durch eine halbtransparente Glasscheibe getrennten Raum werden neben den regelmäßigen Weinverkostungen auch Kochkurse und Ernährungsberatungen angeboten. Die Kochschule bietet außer dem Einsteigerkochkurs, „Kochkurs Quicky“ auch hoch anspruchsvolle Seminare wie Gans gut, alles gut und den Weihnachtskochkurs. Um Kinder an anspruchvolles, hochwertiges Essen heranzuführen, existiert auch ein höhenverstellbarer Küchenblock.   

Das Schmidt Z.&Ko. ist somit ein Ort an dem man mit Sinn(en) und Verstand genießen kann!

Schmidt Z.&Ko.
Rheinstraße 45-46
12161 Berlin
030.200039570
www.schmidt-z-ko.de

Thomas Geisler

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden