Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

03.02.2013 / Orte und Plätze

Sanierung der ältesten Dorfkirche in Schöneberg

Über Sanierungen wird viel und gern gesprochen, hin und her abgewägt, doch wenig kommt eigentlich dann letztendlich zustande. Nicht so in Schöneberg in der Hauptstraße 47-48:
Dorfkirche Alt-Schöneberg. Foto: Thomas Protz

Diese Dorfkirche, Entstehungsjahr 1730, wurde bereits im Jahre 1764 nach dem Siebenjährigem Krieg wieder neu errichtet und diente den damals 200 (!) Einwohnern im Dorf. Im Jahre 1945 brannte sie völlig aus und wurde erst 1953 in alter Form neu aufgebaut.

Das oft minderwertige bzw. gänzlich fehlende Baumaterial seinerzeit fordert nun seinen Tribut. So baute man das Dach u.a. leider ohne Deckenbalkenlage, dadurch war die Putzdecke des Kirchenraums durch eine an Drahtabhängern angehängte Rabitzdecke ausgebildet, die Wärmedämmung zudem absolut unzureichend.
Die Innenraumrestaurierung ist zusätzlich im Sanierungsplan enthalten, desgleichen soll die Elektroheizung durch ein Umluftwärmesystem ersetzt werden.
In diesem Jahr wird also saniert, die Kirche ist geschlossen, bzw. gesperrt. Ersatzweise finden nun die Gottesdienste, Konzerte, Lesungen und Feste in der benachbarten Paul-Gerhardt-Kirche statt.

Für die Sanierungsmaßnahmen werden schätzungsweise rund  227.000,00 Euro als Gesamtkosten anfallen. Herr Pockrandt, der Pfarrer der Ev. Kirchengemeinde Alt-Schöneberg bittet daher um Unterstützung.

Wer also gerne dazu beitragen möchte, dass die Dorfkirche (www.alt-schoeneberg.de) wieder in früherem Glanz erstrahlt, dem sei hiermit die Möglichkeit gegeben.

Ev. Kirchengemeinde Alt-Schöneberg
Konto : 1178306, BLZ: 21060237
Evangelische Darlehnsgenossenschaft eG
Stichwort: „Dorfkirche 2013“

Elfie Hartmann

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden