Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

26.05.2022 / Gewerbe im Kiez

Peace for Art

Von Eva Schenk. Die Galeristinnen Cornélia Schmidmayr und Ivanna Bertrand haben nach Beginn des Überfalls der russischen Armee auf die Ukraine eine Stiftung Peace for Art ins Leben gerufen, weil sie etwas tun mussten, um sicher zu stellen, dass die Künstler weiter kreativ tätig sein können.
Kinder Album, White blind coyotes, 2018 (Ausschnitt). Foto: Art East Gallery

Galerien sind zerstört, Ateliers in Flammen aufgegangen, Bilder vernichtet, Museen und Kirchen zerbombt, Menschen getötet. Sie sammeln Geld für die Kunst in und aus der Ukraine.

Damit hat ihre ArtEast Gallery in der Gosslerstraße 1 in Friedenau, mit der sie ukrainische Kunst in den westlichen Teilen Europa vorstellen wollten, eine ganz neue Wendung bekommen.

Auf drei Pfeilern ruht die Arbeit der Stiftung:

  1. Künstlerinnen und Künstler, die in der Ukraine geblieben sind, brauchen Geld, damit sie weiter künstlerisch tätig sein können, denn Kunst ist eine Notwendigkeit gerade in Zeiten des Krieges und der Angst. Es geht um Verarbeitung und Bewältigung der Erlebnisse und um die Mitteilung der fürchterlichen Zerstörungen.
  2. Künstlerinnen und Künstler, die aus der Ukraine geflohen sind, brauchen in ihrem Exil Ruhe und Sicherheit, um künstlerisch tätig zu sein.
  3. Werke müssen geschützt werden, Transporte an sichere Orte finanziert werden, Datenräume für digitale Projekte, wie zum Beispiel Fotografien, müssen zur Verfügung gestellt werden.

Mehr zur Stiftung finden sie unter www.peaceforart.com

Das Bild der ukrainischen Künstlerin Kinder Album in der gegenwärtigen Ausstellung der Galerie zeigt eine wehrlose Frau in einer Badewanne, die von bedrohlichen Wölfen umstellt ist. Es ist entstanden vor dem Einmarsch der russischen Armee 2022 und verdeutlicht die Ängste und Verletzlichkeit des Menschen. Heute übernachten die Kinder oft in Badewannen, weil sie in ihnen im Falle eines Beschusses besser vor Splittern geschützt sind.

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden