Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

29.01.2014 / Gewerbe im Kiez

Kultur am Bundesplatz

Der Film „Die Wohnung“ lief neulich an einem Sonntag Vormittag im Kino am Bundesplatz. Ich aber saß derweil auch in „der Wohnung“ sozusagen, nämlich im KINO CAFÉ im Foyer bei meinem Frühstückskaffee. Nur so.
Foto: Elfie Hartmann

Die authentischsten Interviews ergeben sich manchmal ganz unverhofft. So hatte ich Gelegenheit, einen der beiden Betreiber spontan und ganz ungezwungen zu sprechen. Die geneigte Leserschaft hat in vorangegangenen Ausgaben schon des öfteren et-was über den Bundesplatz und dieses Kino erfahren, jedoch wenig über das kleine Café im Foyer. Familiäre Atmosphäre um-gibt den Besucher sofort, es scheinen zahlreiche Stammkunden hier zu verkehren.

Martin Erlenmaier wechselt sich mit Peter Latta ab, denn die Öffnungszeiten sind nicht unbedingt festgelegt, richten sich nach der Besucherzahl. So kann es auch schon mal Mitternacht werden, wenn die Gäste sich zu(?) wohl fühlen. Doch das sei die Ausnahme und käme auch mehr im Sommer vor, schmunzelt Herr Erlenmaier. Im Oktober 2011 haben sie das seit über 100 Jahren bestehende Kino übernommen, neu renoviert, eine neue Wand eingezogen und dieses gemütliche Café mit kleiner Buchauswahl hergerichtet.

Menschen, die für eine Sache „brennen“, erfahren stets meine größte Anerkennung, ja unverhohlene Begeisterung. Letztere muss offensichtlich bemerkt worden sein, denn plötzlich holte er mit leicht verhaltenem Stolz eine Urkunde hervor.
Sie ist ihnen vom ehemaligen Beauftragten der Bundesregierung, dem Staatsminister für Kultur und Medien, Bernd Neumann verliehen worden. Diese Anerkennung für ihr „hervorragendes Jahresprogramm 2012“ wurde sogar mit 5000 Euro dotiert.

Dazu konnte ich nur gratulieren.
Richtig interessant wurde es, als der Film zu Ende war und die Besucher untereinander ihre Urteile betreffs des Gesehenen kund taten. Und da bietet sich das Café nur zu gut an, das Erlebte noch ein bisschen nachwirken zu lassen, sich auszutauschen. Der Ausgang des Kinosaales mündet nämlich direkt in das kleine Café.

Man wünscht den beiden Betreibern gerne weiterhin viel Erfolg mit ihrem Konzept.

Vielleicht hat ja jetzt der eine oder andere Leser wieder Lust bekommen, mal wieder ins Kino zu gehen, um vielleicht anschließend zu diskutieren, den Film nochmal Revue passieren zu lassen, andere Sichtweisen zu erfahren, vielleicht Empfindungen zu teilen oder auch einfach noch ein bisschen zusammen zu sitzen. Wie schon erwähnt, es scheint hier sehr familiär zuzugehen, man kennt sich, früher oder später?

Bundesplatz-Kino
Bundesplatz 14
10715 Berlin
Tel. 85 40 60 85
www.bundesplatz-kino.de

Öffnungszeiten des KINO Cafés:
Täglich ab 15.00 Uhr bis ca. 22.30 Uhr. Sonntags ab 10.30 Uhr bis ca. 22.00 ... 23.00 Uhr.

PS:
Die Auswahl am Buffet dürfte allerdings in Zukunft weniger spärlich bestückt sein

mosert
Elfie Hartmann

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden