Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

29.01.2012 / Kinder und Jugendredakion

Künstler und Künstlerinnen aus der Kindertagesstätte Vorbergstraße 15

Derzeit hängen im Treppenhaus des Nachbarschaftsheims, im ersten Stock, kleine Porträtbilder. Die Künstler und Künstlerinnen, die diese Werke geschaffen haben, sind im Durchschnitt fünf Jahre alt und besuchen die Kindertagesstätte in der Vorbergstraße 15. Die Kinder haben ihre Bilder, die im Rahmen eines Projekts zum Thema „Wer bin ich?“ entstanden sind, persönlich in der Holsteinischen Straße vorbeigebracht.

„Ich konnte schon früh zeichnen wie Raffael,
aber ich habe ein Leben lang dazu gebraucht,
wieder zeichnen zu lernen wie ein Kind!“
(Pablo Picasso)

Was erzählen die Kinder über ihre Bilder und über das Malen?

„Hast du dich selbst gemalt?“
„Nein. Ich habe meinen Freund gemalt. Der hatte Zahnschmerzen. Das ist wenn der Zahl weh tut.“

„Und wer hat das Bild mit den dicken Tränen gemalt?“
(alle Kinder deuten auf ein Mädchen)
„Weißt du noch, was du gezeichnet hast?“
„Traurig sein!“
„Warst du schon einmal traurig?“
„Ja. Ich habe geweint, weil mich meine Freunde geärgert haben!“

„Welches Gefühl hast du gemalt?“
„Nachdenklich. Dass man über etwas nachdenkt. Da macht man so die Hand an das Gesicht.“
„Weißt du noch, über was du beim Malen nachgedacht hast?“
„Ich habe eine Idee gehabt, mit meinem Papa eine Rakete zu bauen.“

„Was hast du gemalt?“
„Angst!“
„Und hast du manchmal Angst?“
„Ja, in Träumen und bei Gewittern!“

„Du hast Verliebtsein gemalt! Wie ist man denn, wenn man verliebt ist?“
„Da kribbelt was im Bauch!“

„Weißt du noch, wie ihr die Bilder gemalt habt?“
„Mit Stiften und mit Pinseln. Und Farben. Hautfarben. Die hat Stephanie für uns gemischt.“

Stephanie B. ist die Erzieherin der Gruppe. Sie hat schon viele Mal- und Zeichenprojekte mit den Kindern durchgeführt.  Ganz unterschiedliche Materialien, Farben und Papierformate regen die Kinder an, kreativ zu werden. Blickt man die ausgestellten Bilder an, versteht man, was Picasso damit meinte, dass es sehr schwierig sei, zu lernen, wie ein Kind zu malen. Die Werke der Kitakinder sind übrigens nur „Leihgaben“, denn natürlich wollen alle ihre eigenen Bilder behalten.

Isolde Peter, Kinder der Kita Vorbergstraße 15 mit Stephanie B. (Erzieherin)

Kita Vorbergstraße
Vorbergstraße 15, 10823 Berlin
Tel 78 89 43 -10, Fax 78 89 43 -12
kita-vorberg@nbhs.de
www.kita-vorberg.nbhs.de
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7 bis 18 Uhr

Ausstellung im Nachbarschaftshaus Friedenau
Holsteinische Straße 30, 12161 Berlin
im Treppenhaus
www.nbhs.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9 bis 18 Uhr

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden