Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

16.09.2013

Kork – Yogis jetzt auch in Friedenau!

Läuft man mit offenen Augen durch Friedenau, fallen einem seit neuestem auf einigen Straßenschildern kleine lustige Korkmännchen in merkwürdigen Posen auf.

Foto: Thomas Geisler

Es sind die Kork-Yogis, die bereits in anderen Teilen der Stadt – Schöneberg, Tempelhof, Wedding, Kreuzberg, Pankow und Neukölln, dem Heimatkiez von Josef Foos, dem „Schöpfer“ der Figuren, - Menschen Freude bereiten. Die Idee zu seinen Figuren kam ihm, als er einen Artikel über den Londoner Kunststudenten Slinkachu las, der mit seinen „Small-People“- Installationen bereits einen großen Bekanntheitswert erlangt hat.

Die ca. 5 cm hohen Figuren bestehen aus Kork und Schaschlikspießen. Manche sind bemalt oder mit Federn geschmückt – in jedem Fall jedoch ahmen sie eine Yogaposition - Asana genannt, nach. Deshalb befinden sich die Kork-Yogis auch meist auf Straßenschildern in der Nähe eines Yogastudios.

Josef Foos selbst ist Yogalehrer und wollte durch seine lustigen Männchen die positive Kraft des Yoga in die manchmal triste Welt der Großstadtkieze bringen. Nur wer erhobenen Hauptes durch den Kiez geht, dem erscheinen die Kork-Yogis, um ihm eine erfreuliche Nachricht zu übermitteln.

„Keep your eyes open – they will open your heart“ !

Um die mittlerweile weit über 350 Figuren zu bauen, bedurfte es einer Vielzahl von Weinflaschen, um das Rohmaterial zu bekommen. Foos selbst jedoch lebt einem Yogameister entsprechend asketisch – die Korken sammeln Freunde für ihn, die seine Kunst zu schätzen wissen.

Auch das Ordnungsamt weiß diese „Street Art“ zu würdigen und verfolgt das „Vergehen“, öffentliche Schilder zu verschönern, nicht. Foos installiert seine Yogis stehend vom Fahrradsattel aus. Anfangs hatte er auch Telefonzellen in seine Aktion mit einbezogen, dies jedoch wegen mangelnder Haltbarkeit seiner Kunstwerke wieder aufgegeben. Die durchschnittliche „Lebensdauer“ seiner Werke ist eh etwas kurz, da Sammler und Wind und Wetter den kleinen Kunstwerken zu schaffen machen.

In Friedenau sind die kleinen, freundlichen Figuren in der Handjerystr / Albestr., Handjerystr. / Sarrazinstr. und an der Hauptstr / Kaisereiche gesichtet worden.

Die Website von Josef Foos lautet: www.street-yoga.de

Thomas Geisler