Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

5.05.2019

Kochkurs bei Fabio

Essen ist eine wunderbare Sache. Wenn da nur nicht das Kochen wäre!

Fabio (l) mit seinen Kochlehrlingen. Foto: Thomas Protz

Manche Männer sind ja begeisterte Köche. Meiner leider nicht. Er kocht einen fabelhaften Kaffee, das schon, aber köstlich Nahrhaftes – Fehlanzeige. Sein Onkel dagegen hat jahrelang einmal im Monat mit seinem Kochclub ein Menü gezaubert, dessen Zutaten das Gehalt eines Ministerialdirigenten erforderten und das für die Bewirtung einer ganz normalen Gästerunde weder logistisch noch personell zu stemmen wäre.

Als mich daher Fabio auf seinen Kochkurs hinwies, war meine Stunde gekommen. Seine Kochlehrlinge, so sagte er, sollten eine bodenständige und zugleich hochwertige Küche kennenlernen, mit wiederholbaren Gerichten aus guten Zutaten, verfeinert mit dem gewissen Pfiff, den man eben nicht im Kochbuch findet. Das war‘s! Ich meldete meinen Mann an, und weil ich schon mal dabei war, auch gleich den Freund meiner Tochter, der nur ein Gericht zu kochen versteht, und das auch nur, wenn sein bester Kumpel dabei ist. Die zwei ahnten nichts.

„Samstag 18 Uhr bei Fabio“, sagte ich. „Wir kommen dann auch dahin.“ Als meine Tochter und ich zwei Stunden später eintrafen, standen zehn Männer und Frauen in Kochschürzen im Raum, teils diskutierend, teils in Töpfen rührend, mal mit, mal ohne Glas in der Hand, mit erhitzten Wangen und in gehobener Stimmung. Mein Mann strahlte. Der Freund meiner Tochter stand ganz hinten in der Küche und wendete versonnen Auberginenscheiben in heißem Fett. Es sah aus wie eine meditative Übung. Überhaupt wirkten alle sehr zufrieden und hatten die Uhrzeit völlig vergessen.

An der längsten Stelle des Raumes war eine lange Tafel gedeckt. Wasser und Wein standen bereit, und an jedem zweiten Platz lag – aber vielleicht verrate ich zuviel. Nur noch soviel: Selten bin ich so nett mit meinen Tischnachbarn ins Gespräch gekommen wie bei diesem Essen, weil sich die Köche und Köchinnen über die gemeinsame Arbeit schon kennengelernt hatten und wir als Gäste die Ergebnisse dieser Arbeit zusammen mit dem stolzen Zubereitungsteam genießen und bejubeln konnten. Und ich habe dabei zum Beispiel gelernt, wie man Ricotta – oh, beinahe hätte ich schon wieder was verraten. Also, kurz zusammengefasst: Die Überraschung hat sich für alle gelohnt!

Sanna v. Zedlitz

Pane al Caffé
Rheinstr. 61, 12159 Berlin
Tel.: 030 60406479

Fabio bietet einmal im Monat
zwei Kochkurse an:

Kochkurs für Erwachsene
2 Köche, 10 Personen,
Samstag, 18-20 Uhr
Preis: 70 Euro pro Person, inkl. gemeinsamen Essen mit einem Gast seiner/Ihrer Wahl, inkl. Getränke.

Kochkurs für Jugendliche
(ab 16 Jahren)
2 Köche, 10 Personen,
Samstag, 18-20 Uhr
Preis: 90 Euro pro Person, inkl. gemeinsamen Essen mit zwei Gästen seiner/Ihrer Wahl, inkl. Getränke.

Gekocht werden jeweils drei Gerichte aus Andreas und Fabios Kochbuch, das im Pane al Caffé erhältlich ist. Anmeldungen telefonisch oder direkt im Caffé.

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen der Stadtteilzeitung

Alle Veranstaltungen des Nachbarschaftsheims