Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

5.09.2015

„Kinder an die Macht – das Kinder und Jugendparlament Tempelhof-Schöneberg“

Ihr wollt euren Kiez verändern oder euch gefällt etwas an eurer Schule nicht? Dann könnt ihr euch an das Kinder- und Jugendparlament wenden!

Das Kinder- und Jugendparlament gibt es schon seit zehn Jahren, seit 2005. Die regionalen Arbeitsgemeinschaften treffen sich regelmäßig, um über neue Ideen abzustimmen und Anträge zu bearbeiten.
Ich als Kiezreporterin habe ein Mitglied des Kinder- und Jugendparlaments zu der Einrichtung an sich, der Arbeit dort und ihre aktuellen Projekte interviewt.

M: Ich bin Milena, wer bist du?
H: Ich bin Henri und ich bin 17 Jahre alt.

M: Okay, also erst einmal: Was ist das Kinder- und Jugendparlament?
H: Das Kinder- und Jugendparlament ist ein Ort, wo sich Kinder und Jugendliche an der Kommunalpolitik beteiligen, also an der Politik im Bezirk Tempelhof-Schöneberg, und ihre Vorschläge anbringen können.

M: Okay, und wer kann da mitmachen? Also, wenn ich jetzt sagen würde, ja, ich möchte da mitmachen – wie stelle ich das an?
H: Ja klar, also es kann jeder mitmachen. Der einfachste Weg ist halt über die Schule, dass die Schule das anbietet, dass man dort reingewählt wird von der GSV (Gesamtschülervertretung), das geht ganz einfach.

M: Seit wann bist du hier im Kinder- und Jugendparlament?
H: Das ist jetzt mein erstes Jahr, also  ich bin in der ersten Wahlperiode und ja, seit letztem Jahr, Oktober.

M: Was ist deine persönliche Motivation, mitzumachen?
H: Mein persönliche Motivation, hier mitzumachen, ist, dass ich die Meinung an meiner Schule vertrete und auch weiß, wie sich die anderen Schüler und Schülerinnen fühlen an der Schule, wenn die Lehrer nicht so handeln, wie sie eigentlich sollen, und deshalb möchte ich auch, dass mehr Lehrer eingebracht werden, dass die Stunden nicht alle ausfallen und mehr Schulpädagogen, falls die Schüler und Schülerinnen Probleme haben, dass sie sich an sie wenden können.

M: Wie alt muss man sein, um hier mitzumachen – also von wann bis wann geht das?
H: Also, man kann in jedem Alter sein, aber man sollte unter 21 sein, also bis 21 ist die Grenze, aber man kann in jedem Alter hier eintreten.

M: Du bist ja Mitglied im Vorstand. Wie wird der gewählt?
H: Der Vorstand wird aus der regionalen Arbeitsgemeinschaft (kurz: RAG) gewählt. Dort sind alle Vertreter, die von den Schulen reingewählt wurden. Die wählen dann auch drei Vertreter aus, die dann im Vorstand sind.

M: Was sind die Aufgaben des Vorstands?
H: Die Aufgaben des Vorstands sind ziemlich weiträumig – also, von Anträgen bearbeiten und weiterleiten, bis zu Sitzungen führen, Sitzungen leiten, bei anderen Sitzungen mitmachen, andere Orte sehen und entdecken und über Feste schreiben, erzählen, wie es dort war, wie es dort ist, sowas.

M: Was habt ihr gerade so für Projekte, woran arbeitet ihr gerade?
H: Also, auf jeden Fall kann ich weiträumig für alle sagen: Allgemein die Sauberkeit, also die hygienischen Bedingungen in der Schule drastisch verändern, auch an der Sauberkeit in den Straßen. Und auch die Freundlichkeit, wie man mit den Menschen umgeht und die Freizeiteinrichtungen, dass die mehr Geld bekommen, dass es dort schöner ist, dass man sich da wohlfühlt.

M: Und wenn es jetzt darum geht, die Sauberkeit an Schulen zu verbessern – an wen wendet man sich da?
H: An die regionalen Arbeitsgemeinschaften. Dort kann man beraten, dann weitere Schritte einleiten, und wenn es dann dort an sich eine gute Idee ist, kann man es an den Vorstand weiterleiten, der schreibt dann einen Antrag, und der wird dann halt in die entsprechenden Ausschüsse weitergeleitet und dort wird dann entschieden, welche Wege eingeleitet werden und ob überhaupt etwas gemacht wird.

M: Okay, gut, dann danke schön.

Wahlaufruf zum Kinder- und Jugendparlament 2015/ 2016

Möchtest du etwas verändern? In deiner Schule? In der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung, die du besuchst? Auf einem Spiel- oder Sportplatz in deiner Nähe? Oder an einem anderen Ort, der dir nicht gefällt?
Dann lass' dich von deinen MitschülerInnen bzw. den BesucherInnen deiner Kinder- und Jugendfreizeite
inrichtung ins Kinder- und Jugendparlament Tempelhof-Schöneberg wählen. Dort kannst du deine Wünsche und Ideen mit anderen Kindern und Jugendlichen diskutieren. Im Anschluss daran hast du die Möglichkeit deine Forderung(en) an die PolitikerInnen und EntscheidungsträgerInnen des Bezirkes zu stellen.
Falls dich etwas stört oder du dich für andere einsetzen möchtest, dann bist du bei uns genau richtig. Also mach' mit und stell' dich bis zum 28. Oktober 2015 in deiner Schule oder Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung zur Wahl!



Weitere Infos unter: www.kjp-ts.de.


Kifrie Medienwerkstatt
Vorarlberger Damm 1 in 12157 Berlin.
www.kifrie-medienwerkstatt.nbhs.de/