Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

25.10.2018

Kiezübungsleitende gesucht!

"Berlin bewegt sich"! So lautet das landesweite Konzept zur Bewegungsförderung, das in Tempelhof-Schöneberg vom Stadtrat für Jugend, Umwelt, Gesundheit, Schule und Sport, Oliver Schworck, und Stadtrat für Stadtentwicklung und Bauen, Jörn Oltmann, unterstützt wird.

Foto: Thomas Protz

Wie wichtig Bewegung für die Gesundheit ist, steht außer Frage. Im Schöneberger Norden werden seit 2010 leicht zugängliche Bewegungsprojekte für die Nachbarschaft durch das Quartiersmanagement gefördert. Jetzt konnte ein großes Projekt auf den Weg gebracht werden: "Nachbarn in Bewegung(-slandschaft)". Dafür arbeiten Bezirksamt und die Senatsverwaltungen für Stadtentwicklung und Wohnen (Förderer), für Inneres und Sport und für Gesundheit, Pflege, Gleichstellung zusammen. Der Verein bwgt e.V. und das Berliner Institut für settingorientierte Gesundheitsförderung (BISOG) konnten gewonnen werden, dieses Projekt im Stadtteil umzusetzen.

Im Rahmen des Projekts werden Kiezübungsleiteitende kostenlos ausgebildet.

Gesucht werden bewegungsbegeisterte Menschen, die Freude daran haben, selbst Sport- und Bewegungsangebote anzuleiten. Mit eigenen Ideen, welche Angebote in ihrer Nachbarschaft fehlen und was sie anbieten könnten. Freude an Bewegung spielt eine Rolle. Doch ganz wichtig ist, dass Sie offen gegenüber Menschen aller Kulturen und Nationalitäten sind und gerne lernen wollen, wie Bewegungsgruppen angeleitet werden können. Die Ausbildung erfolgt in zwei Phasen: Praxis im Oktober und Theorie im Februar. Am Ende sollen alle Kiezübungsleiteitende in der Lage sein, selbstständig Bewegungsangebote wie z. B. Fitnesstraining, Walken, Sport im Park, Entspannungsübungen etc. anzubieten. "Bei Interesse kann die Ausbildung den Weg zu einer Übungsleiteitende-Lizenzausbildung bei den Berliner Sportverbänden ebnen", sagt Stefanie Puschmann von bwgt e.V.

Bwgt e.V. wurde als erziehungswissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft zur Förderung von Spiel-, Sport- und Bewegungsangeboten für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren an der Freien Universität Berlin gegründet und ist Träger des Projekts. Finanziert wird "Nachbarn in Bewegung(-slandschaft)" und damit auch der Kurs aus dem Netzwerkfonds des Bund-Länder-Förderprogramms "Soziale Stadt" im Quartiersmanagementgebiet Schöneberger Norden.

Wenn Interesse besteht, bitte bei der bwgt e.V. melden, per E-Mail: bewegt@bwgt.org oder per Telefon: (030) 78958550.