Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

31.10.2016 / Gewerbe im Kiez

Kaffeehauskultur in floralem Ambiente

Vor einem halben Jahr hat sich Tom Otto seinen Kindheitstraum erfüllt. Fußläufig vom Rathaus Schöneberg, in der Belziger Straße ist er fündig geworden für ent- und ansprechende Räumlichkeiten.
Foto: Elfie Hartmann

Zuerst vermutet man ein Blumengeschäft mit größtenteils ziemlich auffallenden, wunderschönen heimischen Pflanzen und Gestecken, dann doch eher ein Bistro, dann wieder einen französischen Konsumladen.
Es ist alles zusammen und noch mehr, er, der Inhaber Tom Otto scheint ein Allroundtalent zu sein.
Er ist gelernter Gärtner, vielbeschäftigter Floral-Artist, gefragter Dekorateur, (Stilwerk/Rahaus) ein leidenschaftlicher Koch und  - was kann er eigentlich nicht? Das nämlich fragt man sich nach einiger Zeit im Gespräch mit dem, ja, man kann wohl sagen, charismatischen Jungunternehmer.
Als Kind schon habe er seinen eigenen Bienenstock neben dem Konsumladen seiner Eltern gehabt, verkaufte den eigenen Honig, eine goldene Kindheit sei ihm beschert gewesen. Seinen Traum habe er auf vielen Umwegen nun endlich realisieren können.
 
In seinem Bistro ist man schnell von dem beeindruckenden Angebot überwältigt, das man nicht sogleich erfasst, die üppigen Blumen und liebevoll gefertigten Gestecke fallen ja zuerst auf.
Alles ist selbst gebunden, jeden Dienstag früh von ihm ausgesucht und ganz frisch, stets saisonal eingekauft.
Für die Hochzeit, ein kulinarisches Event, ein Betriebsfest bis hin zur Trauerfeier kann man hier alles bestellen, jedem Wunsch wird entsprochen. Auch Junggesellenabschiede hat er hier schon ausgerichtet. Platz ist für 25-30 Personen vorhanden.
Zur Weihnachtszeit werden größtenteils von ihm künstlerisch anspruchsvolle Kerzen gefertigt. Edel und aufwändig gebundene Adventskränze und individuelle Weihnachtsgestecke werden dann hier zu haben sein. Sämtliche Sonderanfertigungen werden gerne in Auftrag genommen. Und das alles trotzdem zu moderaten Preisen, wie Tom Otto versichert.
Das ist aber lange nicht alles, denn er hat nicht umsonst ganze acht Jahre gebraucht, um sein Konzept umzusetzen. Und zwar bezieht er ausschließlich aus alteingesessenen Familienbetrieben des 18ten und 19ten Jahrhunderts seinen Kaffee sowie Feinkost und Spirituosen. Sogar hochwertige Kosmetik aus Frankreich, wie Duschgels & Co sind hier zu erhalten. Die französischen Parfums sind exklusive Kreationen, welche in Grasse aus den erlesensten Rohstoffen kreiert werden.
Aus traditionellen Familienbetrieben bezieht er permanent unter anderem Köstlichkeiten wie zum Beispiel den Brie de Meaux au lait cru. Auch exquisite Teesorten entdeckt man hier zusätzlich nach und nach, sowie edle Schokoladen. Französische Feinkost, wohin das Auge sieht. Er wolle die Traditionen wahren, so sagt er voller Überzeugung, und man glaubt es ihm aufs Wort. Er hat sich einen Traum erfüllt hier in Schöneberg zwischen dem Rathaus Schöneberg und dem Stadtbad Schöneberg, direkt am Heinrich-Lassen-Park.

Kummer hat der Jungunternehmer allerdings mit fehlendem Personal. Vielleicht kann man auf diesem Wege eine win-win-Situation auf den Weg bringen? Er sucht eine(n) Mitarbeiter_in für 2-3 Tage vorerst, je nach Bedarf. Man sollte motiviert sein, flexibel, Florist_in wäre gut, unbedingt umsichtig und praktisch sollte man sein, ansonsten entscheidet sich das Weitere vor Ort. Viel Glück - für beide!

Bistro Florale
Inh. Tom Otto
Belziger Straße 64, 10823 Berlin
www.bistro-florale.com
Außer Montag tägl. 10-19.30 Uhr

Elfie Hartmann

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden