Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

11.10.2017

Herbst-Flanieren im Kiez

Vielleicht geht es Ihnen ja genau wie mir: Ohne das Ziel, etwas zu besorgen oder zu erledigen, laufe ich nicht durch meinen Kiez in Friedenau. Das gerät schnell zu Hetze und Tunnelblick. Dabei ist es tatsächlich lohnend (und entspannend!), sich einmal Zeit zu nehmen und einfach nur spazieren zu gehen.

Foto: Thomas Protz

^Meine Empfehlung dafür ist zwar auch nicht ganz planlos, aber unterhaltsam, teilweise witzig und lehrreich: Sich mit Muße führen zu lassen. Im eigenen Spaziergangtempo der Geschichte Friedenaus nachspüren, Historie und Histörchen erfahren und z.B. darüber zu staunen, dass an der Entstehung Friedenaus im 19ten Jahrhundert bereits ein cleverer Investor beteiligt war. Damit fängt die Geschichte unseres Kiezes an. Und was ein schottischer Tanz mit den Anfängen Friedenaus zu tun hat - verrate ich hier jetzt nicht.

Bevor es noch kryptischer wird: Ich habe an einem sonnigen Herbsttag einen Hörspaziergang in Friedenau genossen: Eine Audiotour von „Berlin im Ohr“, das sind Hörspiele zum Mitlaufen. Es gibt diese Audiotouren u.a. für Mitte, Friedrichshain, Wedding und auch für Friedenau.

Der Friedenau-Rundgang beginnt mitten auf dem Varziner Platz unter der alten fünfarmigen Laterne und gliedert sich in 15 Stationen. Beginnend in den 1870er Jahren mit der Gründung der Landgemeinde Friedenau führt der kommentierte Spazierrundgang in Zehnjahresschritten bis in unsere Zeit. Völlig entspannt flanierend dauert die Tour 2 Stunden, man kann aber jederzeit auch eine Pause machen und abschweifen – der Audioguide lässt da völlige Freiheit. Der Rundgang endet wieder am Varziner Platz.

Die Sprecher, Britta Steffenhagen und Wolfgang Porsche, gestalten den Audiospaziergang als Radiosendung, sehr locker und launig, teilweise mit der zu den Geschichten passenden Musik. Eingespielte „Diskussionen“ historischer Persönlichkeiten, beispielsweise über die geplante Errichtung eines Gaswerks in Friedenau (finde ich persönlich sehr gelungen), aber auch Kommentare von Zeitzeugen in den späteren Stationen lassen die jeweilige Zeit wieder lebendig werden. Insgesamt ein eindrucksvoller Geschichtsspaziergang, von den konservativen Anfängen über die weitere Entwicklung des Kiezes als gesuchtes Künstlerdomizil bis hin zu unserem heutigen, zwar kleinsten, aber am dichtesten besiedelten Ortsteils Berlins.  

Die Audiotour kostet 9 Euro, Ausleihstation ist der „Süßkramdealer“ (Infos dazu unten). Es fällt schwer, sich nicht bereits vor der Tour den süßen Verführungen zu widmen, aber nach der Tour wäre es der perfekte, genussvolle Abschluss.

www.stadt-im-ohr.de
Ausleihstation für Friedenau:
Süßkramdealer
Varziner Str. 4, 12159 Berlin     
Tel.: 030 85 07 77 97

Rita Maikowski  

 

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen der Stadtteilzeitung

Alle Veranstaltungen des Nachbarschaftsheims