Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

4.09.2014

Gartenkultur vom Feinsten

Unweit vom Botanischen Garten befindet sich auf 7000 qm ein kleines Paradies für Garten - und Pflanzenliebhaber - die Königliche Gartenakademie. Ein Ensemble aus Gartenschule, Gärtnerei und Designstudio für Gartenplanung, das durch das Café vervollständigt wird. Schnell wird hier der Besu-cher in eine andere Welt entführt.

2008 haben die beiden Gründerinnen, Gabriela Pape, preisgekrönte Landschaftsarchitektin und Gartendesignerin, und Dr. Isabelle von Groningen, Gartenhistorikerin und ebenfalls preisgekrönte Gartendesignerin, ihre Gartenakademie eröffnet. Ihr Ziel ist es,  Gartenkultur und Gartenkunst zu fördern. Laien, Fachleute und Gartenliebhaber sollen hier einen Ort haben, an dem sie alles, was zum Thema Garten oder Balkon gehört, erwerben oder in Kursen zu Pflanzen und Gartengestaltung erlernen können.

Das Gelände an der Altensteinstraße hat Geschichte, denn 1823 wurde die von Peter Lenné gegründete Gärtnerlehranstalt von Potsdam - Wildpark nach Berlin-Dahlem an diesen Ort verlegt. Es war damals die erste Ausbildungsstätte für Gartengestaltung in Europa. Dort wurden Gärtner weitergebildet, die bereits eine praktische Ausbildung absolviert hatten. Die beiden Gründerinnen haben das langsam verfallende Gelände erworben und an diesem historischen Ort das Wissen um Gartenkultur wieder erweckt, worauf auch ihr Firmenname hinweist. Auch heutzutage werden Kurse und Vorträge über die Auswahl von Pflanzen, Planung von Gärten, Gartentechniken und zu praktischen Aspekten des Pflanzens angeboten.

Neben allgemeinen Themen gibt es immer wieder zur Jahreszeit passende Schwerpunkte. Die Kurse haben zum Beispiel Themen wie  "Schatten im Garten" oder "Gestaltungstipps für große Gärten". Bei den Vorträgen geht es zum Beispiel um "Belgische Gartenkunst " oder die "Chelsa Flower Show". Die Kurse kosten ab ca. 60,00 Euro inkl. Getränke, für Vorträge muss man zum Beispiel 28 Euro inkl. Kaffee und Waffeln rechnen.

Wer seinen Garten (neu) gestalten lassen will, findet im Designstudio tatkräftige Unterstützung zur Realisierung seines Traumgartens. Diese Dienstleistung soll auch für kleinere Budgets möglich sein, in Form des "Ein-Euro-pro-Quadrat-meter-Designs“. Um dieses günstige Angebot überhaupt unterbreiten zu können, wird der Kunde aktiv bei der Gestaltung einbezogen, indem er eigenständig verschiedene "Vorarbeiten" zur Planung macht.

Pflanzen jeglicher Art und Größe gibt es in der zum Ensemble gehörenden Gärtnerei.  Für interessante Gartenmöbel und Gartenwerkzeuge findet man dort zwei weitere Läden.

Zum Gelände der Gartenakademie gehört auch das Café mit seiner ganz besonderen Atmosphäre. Mitten in einem Gewächshaus, von Pflanzen umgeben, und mit Blick auf den Himmel, kann man allerlei Speisen und Getränke genießen. Im Sommer gibt es zusätzlich einen wunderschönen Garten.  Das kulinarische Angebot umfasst eine Frühstückskarte, eine Wochenkarte mit kleineren warmen Speisen und verschiedene Kuchen und Desserts. Besonders beliebt bei den Gästen ist das Brunchbuffet am Sonntag von 10.00 - 14.30 Uhr. Das Café kann außerdem für Feste gemietet werden. Für Seminare, Lesungen oder größere Festlichkeiten kann ein besonders ausgestattetes Gewächshaus angemietet werden.

Christine Sugg


Die Königliche Gartenakademie,  Altensteinstr. 15a 14195 Berlin
www.koenigliche-gartenakademie.de
Öffnungszeiten :
September: Mo-Sa 10-19 Uhr , So 10-16 Uhr, Oktober bis März: Mo-Sa 11- 17.30 Uhr, So 11-17 Uhr

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden