Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

26.11.2013

Eine Schule mit Musik und noch viel mehr ...

Der Name der Schule verrät uns nichts über ihr interessantes Profil, sondern verweist allein auf ihre Lage - im Rheingau Viertel - an den Grenzen zu Steglitz, Wilmersdorf und Schöneberg.

Musikabend in der Aula der Rheingau-Schule mit großer Chor und dem Chor II. Foto: Jessica Wieczorek

Musik ist ganz klar ein wichtiger Schwerpunkt dieser Schule, das zeigt sich bereits in der Mittelstufe. So werden statt der üblichen 2 Stunden Musik in den 7. Klassen pro Woche 3 bis 4 Stunden unterrichtet. Zusätzlich kann Musik als Wahlpflichtfach in der 9. Klasse gewählt werden. Außerdem werden noch zahlreiche Musik AGs angeboten, wie z.B. Chor, Big Band oder Percussion. In der Oberstufe kann dann Musik als Leistungskurs weitergeführt werden. Bei soviel Musik ist es selbstverständlich, dass zweimal im Jahr Musikabende stattfinden, an denen die Schüler ihr Repertoire der Öffentlichkeit vorstellen.
Neben der Musik bietet das Rheingau-Gymnasium die seltene Möglichkeit, Französisch als 1. Fremdsprache weiterzuführen. Die Schüler dieser Klasse kommen meist aus den beiden Grundschulen in der Nähe, die Französisch anbieten. Dass ein Leistungskurs Französisch ein Weiterführen der Fremdsprache garantiert, versteht sich von selbst. Französisch kann aber auch, wie an vielen anderen Gymnasien, als 2. Fremdsprache erlernt werden, Englisch ist dann erste bzw. zweite Fremdsprache. Latein und Spanisch werden als 3. Fremdsprache angeboten.
Für weniger musik- oder sprachbegabte Schüler bildet der mathematisch-naturwissenschaftliche Bereich eine weitere Möglichkeit, intensiv zu lernen. Neben guten Ergebnissen bei der Mathe-Olympiade zeigt sich dies auch durch ein Angebot an Leistungskursen in Informatik, Physik oder Chemie.
Ein breit gefächertes Angebot so-wohl an Wahlpflichtunterricht (von Rudern bis Yoga) als auch an  Grundkursen (z.B. Kunst oder Darstellendes Spiel) ermöglichen allen Schülern, für sich das Passende zu finden.

Die Schule hat mit ungefähr 600 Schülern und ca. 60 Lehrern eine überschaubare Größe, die Klassengröße liegt wie üblich bei 32 Schülern. Geht man durch die Schule, so  bemerkt man ein angenehmes Schulklima. Das ordentliche Schulgebäude, ein Schülercafé und die nett gestalteten Wände zeugen davon. Eine solche Schulatmosphäre ist jedoch nicht zuletzt auch Resultat einer intensiven Zusammenarbeit zwischen engagierten Lehrern und Eltern.
Die Ausstattung der Räume ist gut, so finden sich in jedem Klassenraum ein Computer mit Beamer und Netzwerk. Ein großer und ein kleiner Computerraum ergänzen das Raumangebot.

Schüleraustauschprogramme, heutzutage nicht mehr selbstverständlich, findet man ebenfalls an dieser Schule. Seit vielen Jahren besteht der Austausch mit einer Schule in Bordeaux, alle zwei Jahre fährt der Leistungskurs Englisch für zwei Wochen in die USA, und seit diesem Jahr erfolgt ein Austausch mit Dänemark. Dabei handelt es sich nicht um eine gewöhnliche Sprachreise, obwohl die Schüler häufiger Englisch sprechen müssen, sondern um das Kennenlernen vom Leben auf dem Land und einer anderen Kultur.

Ein großer Vorteil des Rheingau-Gymnasiums ist das Angebot an Leistungskursen. Durch die Zusammenarbeit mit dem benachbarten Paul-Natorp-Gymnasium können die Schüler sämtliche Kombinationen wählen, so gibt es z. B. auch Leistungskurse in Spanisch oder Kunst.
Auch im Sport arbeiten beide Schulen zusammen. Sie haben neben einer eigenen auch eine gemeinsame Sporthalle. Dort gab es im Herbst einen Wasserschaden, und da zeigt sich wieder die skandalöse Berliner Schulpolitik, denn die Schulbehörde tut sich mit der Behebung des Schadens sehr schwer. Die Finanzierung wird hin und hergeschoben, denn weder Schulsenat noch Bezirk fühlen sich zuständig.

Dass eine Schule unter den heutigen Bedingungen gut funktioniert, hängt zum großen Teil vom Engagement des Kollegiums ab, und dies ist beim Rheingau-Gymnasium gegeben.

Alle interessierten Schüler und Eltern sind am 20.01.2014 zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Zusätzlich wird am 9.1.2014 ein Schnuppertag für Grundschüler angeboten, dafür bitte bis zum 13.12.2014 anmelden.

Christine Sugg

Das Rheingau-Gymnasium
Schwalbacher Str. 3-4,
12161 Berlin, Tel. 030/75607020

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden