Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

4.12.2017

Edler Fisch in Dosen

Durch zahlreiche Reisen, speziell aber innerhalb von Portugal und Frankreich, sei dem gelernten Koch und Küchenmeister Thomas Vetter die Idee gekommen, so erzählt er.

Foto: Elfie Hartmann

Nämlich ein Restaurant mit Feinkost-Fischkonserven und ausgewählten, hochwertigsten Beilagen in gemütlichem Ambiente zu eröffnen. Vor einem Jahr genau setzte er sein gut durchdachtes Konzept um. Inzwischen ist er gut etabliert und bekannt. Er arbeitet mit einer fest angestellten Mitarbeiterin und sporadisch mit zusätzlich ein oder zwei Aushilfskräften.
Die kleine Gourmet-Bar verfügt bisher über 7 Tische und eine Tafel mit insgesamt fünfunddreißig Bistrostühlen. Das Ambiente ist als rustikal zu bezeichnen. Ein kleiner Tisch mit Sitzbank und roten Kissen befindet sich direkt vor der Tür der kleinen Bar. Raucher dürfen sich dort gerne aufhalten oder auch den Espresso nach dem Speisen an frischer Luft genießen. Verschiedene Kaffeesorten gibt es natürlich auch. Gefiltertes Leitungswasser ist immer gratis. Als einziger warmer, süßer Nachtisch kann ein Pastetchen mit Vanillintop bestellt werden. Ansonsten gibt es, so das Konzept, keine warme Küche hier.  Ein zusätzlicher Raum ist in Arbeit. Thomas Vetter ist stets anwesend, da er meistens persönlich seine Gäste berät, individuelle Empfehlungen gibt, denn Vieles ist natürlich unbekannt:

Allein siebzig verschiedene Sardinen in Dosen gibt es hier zu entdecken und genießen. Man könne, besser solle, gerne fragen. Zum Beispiel nach den berühmten Jahrgangssardinen aus der Bretagne. Insgesamt hundertzwanzig Fischkonserven, überwiegend aus kleinen und kleinsten Familienbetrieben werden kontinuierlich importiert. Doch hier gibt es nicht nur Sardinen zu essen, sondern auch Thunfisch, Sardellen, Bacalhao und geschmacklich unterschiedlichste Meeresfrüchte, selbstverständlich ausschließlich in Dosen. Viel Interessantes weiß Thomas Vetter zu berichten, die Zeit nimmt er sich gerne. (Außer, er schaut verstohlen zwischendurch auf sein Handy, denn Tischbestellungen wollen möglichst sofort betätigt werden).
Natürlich sind auch die Beilagen so ausgewählt, dass nicht nur Fischliebhaber auf ihre Kosten kommen. In der Karte zu entdecken ist eine exquisite Auswahl von Wurstspezialitäten und hochwertigen Käsesorten aus Frankreich. Dazu empfiehlt man einen passenden Wein, beispielsweise von Maitre Phillipe & Filles. Die ausgewählten Salate werden selbstverständlich immer frisch zubereitet und kommen aus der Region.
Als Gourmet-Fischkonserven-Feinkost-Bistro ist es das erste seiner Art in Deutschland und befindet sich nun hier bei uns in Schöneberg. Zur Eröffnung wurde es deklariert als „Dosenfisch für Berlin“ und erfreut sich zunehmend großer Beliebtheit.

Elfie Hartmann

SARDINEN.BAR
Grunewaldstraße 79 (Ecke Akazienstr.)
10823 Berlin
Tel. 588 441 70
Internet: www.sardinen.bar
info@sardinen.bar
Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 16.00 - 00.00 Uhr, Sa.- 12.00- 00.00 Uhr

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden