Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

01.11.2011 / Gewerbe im Kiez

Die Südwest-Bar

Wieder wird sich die STADTTEILZEITUNG in einer lockeren Reihe um Restaurants, Kneipen und andere Räumlichkeiten kümmern, wo es etwas zu essen oder zu trinken gibt. Manchmal sogar Beides.
Die Südwest-Bar am Südwestkorso. Foto: Hartmut Becker

Beginnen möchte ich heute mit der SÜDWEST BAR am Südwestkorso 64, 12161 Berlin, zu erreichen mit der U9 bis Friedrich–Wilhelm-Platz oder bis zum Bundesplatz. In beiden Fällen sind es noch ein paar Schritte bis zur SÜDWEST BAR zu gehen. Auch mit dem Bus 248, Station Südwestkorso/Taunusstraße ist man schnell dort. Geöffnet von 19-2 h, jeden Tag.

Zu finden ist es einfach, weil es direkt neben dem Kleinen Theater am Südwestkorso liegt. Es gibt auch Menschen, die nennen das Lokal liebevoll die Theater-Kantine.

Der Besitzer Christian Dosedla ist mit besonderem Charme um seine Gäste bemüht. Nicht zu viel und nicht zu wenig Charme. Er hört gut zu, weiß wie er antworten muss und oft fragt man, was war zuerst da: das Echo oder der Berg. Er ist schon fast ein Orginal. Es ist eine wirklich angenehme, gelöste Atmosphäre. Dies bereits seit 1998. Solange hat Christian das Lokal.

Im Sommer, Sie erinnern sich was das war, sitzt man draußen in einem kleinen, hübschen, nicht übergegepflegten Garten. Es gibt die üblichen Verdächtigen zu trinken. Vom Wasser über Bier vom Fass und Wein bis zu den berühmten Cocktails, die Christian mit viel Mühe und noch mehr Liebe herstellt. Sie schmecken mehr als gut.

Für den kleinen Hunger hat Christian immer das Eine oder das Andere zu bieten. Vom Toast bis zum Chili con Carne oder andere Überraschungen.

Im Winter muss man sich nach Innen verziehen und erlebt hier eine gemütliche, ohne das Wort falsch zu verstehen, mit dunklem Holz getäfelte Bar, Café oder Kneipe. Es ist wirklich für jeden etwas da. Es gibt ein angenehmes Publikum, das sich aus jungen bis etwas älteren Leuten zusammensetzt. Vielleicht hätte man in den 60er Jahren gesagt, das ist ja eine Studentenkneipe. Aus dem Alter sind wir raus und die Südwest Bar natürlich auch. Aber mancher aus dem Publikum denkt sicher immer noch daran und diskutiert auch heute noch über dies und das.

Der Südwestkorso hat ja komischerweise nach 22 h nicht mehr so viel zu bieten. Manche werden auch sagen, auch vor 22 h nicht. Jedenfalls so ab 21 – 22 h, im Sommer früher, trifft sich hier halb Friedenau und sicher kommen Menschen auch aus anderen Bezirken.

Und damit sie weiter kommen, hat sich Christian etwas sehr Schönes einfallen lassen. jeden Montag, allerdings nur von Oktober – Mai gibt es Jazz. Hier spielen verschiedene Bands und das Lokal ist immer gut gefüllt. Man trifft sich, quatscht, trinkt und hört gute Musik.

Diese Bar ist mehr als zu empfehlen. Treff der Friedenauer Menschen, die nicht bereit sind, schon um 22 h die Bürgersteige hoch zu klappen.

Innen sind es rund 45 Plätze, nicht zu groß und nicht zu klein. Außen ist auch genug Platz, um den berühmten Absacker zu trinken. Bilder kann man im Facebook sehen. Also vielleicht bis bald.

Axel de Roche

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden