Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

29.04.2014

Die Sarrazinstraße

Der ehemalige Finanzsenator Thilo Sarrazin hat sein drittes Buch veröffentlicht. Wieder gab es viele Diskussionen, wieder stand er im Mittelpunkt der Presse. Doch ist er inzwischen so wichtig, dass eine Berliner Straße nach ihm benannt wurde?

Foto: Thomas Protz

Aber nein! Als die kleine Friedenauer Straße im Juli 1947 ihren Namen erhielt, war Herr Sarrazin erst 2 Jahre alt.  Namensgeber für die unauffällige Straße war sein Urgroßonkel Otto. Dieser Otto Sarrazin war Bauingenieur, er war Bauleiter, als die Ringbahn in Berlin gebaut wurde, und später war er auch Gemeindevertreter in Friedenau. Otto Sarrazin war auch der Erste, der ein Haus an der damaligen Kaiserstraße gebaut hatte, heute Bundesallee. Sein Haus soll etwa da gestanden haben, wo heute die Sarrazinstraße von der Bundesallee abgeht. Sie führt hin bis zum Perelsplatz.
Eigentlich sollte die Straße 1945 Maybachstraße genannt werden. Vielleicht weil auch der Perelsplatz damals noch Maybachplatz hieß und damit eine Verbindung geschaffen worden wäre, aber dieser Name wurde von der Stadtverwaltung nicht akzeptiert. So bekam die Straße dann 1947 den Namen von Sarrazin.
10 Jahre zuvor war sie in Jänischallee umgenannt worden, nach einem Mitglied der NS-Bewegung. Wie es 1937 üblich war.
Davor hieß die Straße Bismarckstraße, 60 Jahre lang. Die Kaiserstrasse war gerade angelegt worden, und so lag es nahe, 1876 eine Querstraße nach dem Reichskanzler zu benennen.

Zur Zeit der Gründung von Friedenau hieß diese Straße noch Carlsruher Straße (1872 – 1876). Karlsruhe liegt ganz in der Nähe von Elsass-Lothringen. Daher wurde dieser Name ausgewählt, weil er zu den vielen Namen der Flüsse aus diesem Gebiet passte.
Die Sarrazinstraße ist also eine Straße, deren Name im Laufe der Geschichte immer mal wieder den aktuellen Gegebenheiten angepasst wurde, die heu-te aber einen zeitgemäßen Bezug vortäuscht, den es eigentlich gar nicht gibt.

Christine Bitterwolf

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden