Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

9.03.2019

Deutsches Institut für Normung

Das DIN Normenwerk existiert seit 101 Jahren. Was ist eigentlich in unserem Umfeld und - weltweit nicht genormt? Da muss man erst mal länger nachdenken, überlegen.

Foto: Elfie Hartmann

Umso einfacher und weitaus interessanter ist es, selbst zu erkunden, inwiefern Normen von Nutzen und letzten Endes unumgänglich sind. Von Normen profitieren wir alle. Das Normenwerk in Berlin gibt Besuchern ausführlich in Form von anschaulichen Informationstafeln Auskunft: „Normung auf einen Blick“. Normen und Standards öffnen weltweit Märkte, steigern die Effizienz und fördern Innovationen. Auch über die Entstehung der Normen ist hier alles Wissenswerte zu erfahren.
Die überaus informative, innovative Ausstellung ist für Jedermann bei freiem Eintritt zugänglich.

Normen und Standards
Sie beeinflussen das Wirtschaftswachstum stärker als Patente und Lizenzen. Sie sorgen für die Sicherheit in der Industrie. Zum Beispiel die fahrbaren Abfall- und Wertstoffbehälter. Es gibt sie in vielen Größen, Farben und Ausführungen. Durch die genormten Maße sind sie mit den entsprechenden Abfallsammelfahrzeugen kompatibel. Auch die Stabilität der Behälter ist in der Norm definiert. Das Format von Kugelschreibern und Minen wird durch die Norm ISO 12757-1 festgelegt, damit diese international kompatibel sind und ausgetauscht werden können. Zudem definiert die Norm eine Kapazität von mindestens 300 Metern Schreiblänge, die Trockenheit, Wasserbeständigkeit sowie Licht- und Lagerungsbeständigkeit.

Normen im Alltag
Bei Schuhen legt die Norm ein Prüfverfahren fest, das die Festigkeit des Absatzes am Schuh testet. Somit wird dafür gesorgt, dass die Schuhe robuster und sicherer sind. Im Alltag sicheren Tritts die Treppe hoch? Auch das ist genormt. Die „genormte Treppe“ hat nahezu das optimale Steigungsverhältnis von 19/27. Bei ungenormten Treppen muss man sich konzentrieren, um sie unfallfrei zu begehen. Das mittlere Schrittmaß eines Menschen liegt zwischen 59 und 65 cm, so wurde errechnet. Eine sichere und bequeme Treppe berücksichtigt das. Das Steigungsverhältnis kann mit Hilfe der Schrittmaßregel  2 s + a = 59cm bis 65 cm geplant werden. Dabei ist s die Treppensteigung, a der Treppenauftritt. 59-65 cm ist also die mittlere Schrittlänge des Menschen.

Fertig montierte Korrektionsbrillengläser? Für einen optimalen Ausgleich von Fehlsichtigkeit gibt es Brillengläser in genormten Schritten von 0,25 Dioptrien. Genau so wichtig ist die korrekte Position der Gläser vor dem Auge. Die Norm definiert deshalb die Anforderungen an die Einarbeitung der Gläser in das Gestell.

Die Normenreihe DIN 33402 „Körpermaße des Menschen“ legt einheitliche Begriffe und Messverfahren zur Ermittlung von Körpermaßen des Menschen fest und enthält Körpermaßmesswerte, gestaltet die Arbeitsplätze, Arbeitskleidung und Schutzausrüstungen sowie Maschinenarbeitsplätze. Auch diejenigen, die Küchenmöbel entwerfen und somit Informationen über die Maße von Menschen und deren Variabilität brauchen, nutzen diese Normen.
Die Armlänge eines Menschen interessiert die Hersteller von Bekleidung. Mit diesen Maßangaben können sie die Größen und Proportionen für Bekleidungsgrößen festlegen.
Für die Gestaltung von Arbeitsplätzen ist die Augenhöhe ein wichtiges Maß. Arbeitsplätze, die ergonomische Anforderungen erfüllen, können Rückenschmerzen und das Austrocknen der Augen verhindern.
Die Angabe zur Kniehöhe sind bei der Gestaltung von Sitzarbeitsplätzen wichtig. Die Konstrukteure benötigen die Maße, um ausreichende Beinfreiheit, z.B. unter einem Tisch, einzuplanen.
Um einen optimalen Schutz des Kopfes zu gewährleisten, müssen Fahrradhelme richtig passen. Bei der Konstruktion von Schutzhelmen kommt es auf die genauen Angaben des Kopfumfanges an.
Die richtige Anordnung von Sicherheitsgurten im Auto kann Leben retten. Deswegen ist für die Konstrukteure die Angabe der Schulterhöhe des Menschen besonders wichtig.
Geländer sollten hoch genug sein, damit eine nicht ohne weiteres zu überquerende Barriere entsteht. Sie müssen also auf jeden Fall höher sein, als die größte Schritthöhe beim Menschen.

Maße für 90% der Menschen
In der Norm sind die Werte nach Männern und Frauen sowie Altersgruppen eingeteilt. Um das Spektrum der Körpermaße in der Bevölkerung zu verdeutlichen, sind neben dem Median (50. Perzentil) jeweils auch das 5. und das 95. Perzentil angegeben. Damit gelten die angegebenen Körpermaße für 90 % der Menschen. Der Norm liegen statistisch basierte Messungen zu Grunde.

Das Institut für Normen legt den Schwerpunkt der Ausstellung auf Zukunftsthemen und zeigt anhand von Exponaten aus der Praxis, wie Normen und Standards den Erfolg von Industrie 4.0, Smart Cities, Energiewende und IT- Sicherheit voran treiben.

DIN Normenwerk
Haupteingang DIN Platz
Burggrafen-Ecke Kurfürstenstraße
Durchgang möglich bis zur Ausstellung oder direkt Budapester Str. 31, 10787 Berlin

Geöffnet: Mo.- Fr. 9.00h - 16.00h
Eintritt frei.

Elfie Hartmann

Veranstaltungen