Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

14.04.2011 / Orte und Plätze

Der Phönix regt sich!

Neue Pläne für den Bundesplatz
Rechts die Plastik „Phönix“ auf dem Bundesplatz. Foto: Thomas Protz

Im Oktober 2009 berichtete die Stadtteilzeitung ausführlich über den Bundesplatz, seine Gestaltung Anfang des 20. Jahrhunderts im Zuge der Anlage von sog. Schmuckplätzen in Friedenau und Wilmersdorf und seine Zerstörung durch den Autotunnelbau in den 1960er Jahren. Der Phönix, die geschweißte Metallplastik von Bernd-Wilhelm Blanck, die nach der Fertigstellung des Tunnels an der Südspitze des Platzes aufgestellt wurde, schien uns damals auf eine Gelegenheit zu warten, sich aus der Asche zu erheben.

Früher als wir dachten, scheint sich der Phönix nun zu regen. Bereits ein Jahr später, im Oktober 2010, wurde die Initiative Bundesplatz e.V. gegründet mit der Zielsetzung, eine breite öffentliche Diskussion über die Umgestaltung des Bundesplatzes in Gang zu setzen. Für das Vorhaben wurde prominente Unterstützung ins Boot geholt: Städteplaner und Architekten der Weimarer Bauhaus-Universität und der TU Berlin und der University of Southern California.
Viel ist seitdem geschehen. Am 3. Mai 2011 findet die offizielle Eröffnung der Präsentation der Entwürfe und Modelle von Studenten der Bauhaus-Universität zur Reurbanisierung von Bundesplatz und Bundesallee im Amerika-Haus in der Hardenbergstraße 22-24 statt. Eine interessante Ausstellung, deren Besuch nur empfohlen werden kann!

Sigrid Wiegand

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden