Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

28.06.2014

Der anZiehmarkt

Seit April erwacht der sonst eher trostlos wirkende Breitenbachplatz an jedem dritten Sonntag eines Monats zu neuem Leben, weil dort der anZiehmarkt stattfindet.

Foto: Christine Sugg

Schon bei Beginn, um 10.30 Uhr, schieben sich bei gutem Wetter viele Menschen über den Markt, denn wer früh kommt, hat die beste Auswahl! Wie der Name schon sagt,  gibt es meist Bekleidung, so sind die Stände reich beladen mit Jacken, Röcken, Hosen, Schuhen und Accessoires wie Schmuck, Gürtel oder Taschen. An manchen Ständen findet man außerdem Bücher, Schallplatten, CDs oder  gar Bilder. Zweimal im Jahr wird auch Trödel auf dem Markt angeboten. Das Interessante am anZiehmarkt ist die Mischung aus relativ vielen Privatanbietern und einigen Gewerbetreibenden.

Es werden neue Kleidungsstücke angeboten, die nach dem Kauf doch nicht so richtig passen oder gefallen wollen und gebrauchte Kleidung. Alle Sachen sind in gutem Zustand. Hat man dann etwas Interessantes gefunden, so kann man problemlos anprobieren, denn Umkleidekabinen und Spiegel sind vorhanden. Vom Stil her findet man alles: Modische und tragbare Designerware, gängige Marken, Elegantes und „ganz normale“ Sachen für den Alltag. Ganz ausgefallene Stücke und Billigmarken sucht man vergeblich. Kurzum wird angeboten, was im Kleiderschrank hängt!
Sind am Ende nicht alle Waren verkauft worden und man möchte sie nicht mehr nach Hause schleppen, nimmt die Marktleitung die übrig gebliebenen Sachen als Spende an.
Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt, es gibt verschiedene Imbissstände und um den Breitenbachplatz herum haben alle Lokale geöffnet. Für die Kinder gibt es einen Spielplatz.

Wer also mal wieder ausmisten und seine Sachen verkaufen möchte, kann sich jederzeit für den Markt anmelden. Sechs Euro pro laufender Meter beträgt die Miete für einen Stand, ein Tapeziertisch kostet 15 Euro und ein überdachter Stand 27 Euro. Ab 8.30 Uhr wird aufgebaut.
Die Mischung aus Neu und Second Hand, aus Privat und Gewerbe schafft eine gute Atmosphäre und eine ganz besondere Art von Marktgeschehen, insgesamt eine interessante Alternative zum Sonntagsspaziergang.

anZiehmarkt am 20. Juli (auch Trödel) / 17. August (auch Trödel) / 21. September / 19. Oktober jeweils von 10.30 bis 15 Uhr
Information und Anmeldung: Tel. (030) 29 77 99 44
e-post: markttag@web.de

Christine Sugg

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden