Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

28.01.2015 / Projekte und Initiativen

Das Kirchenkreisorchester Schöneberg freut sich über Verstärkung

Seit zwölf Jahren ist das Kirchenkreisorchester Schöneberg (KKO) eine feste Größe in der musikalischen Landschaft des Stadtteils.
Kirchenkreis Schöneberg

Zwanzig Laien proben jede Woche für verschiedene Projekte. Dabei reicht das stilistische Spektrum vom Barock (Buxtehude: Membra Jesu nostri) bis zur klassischen Moderne (Barber: Adagio for Strings). Ursprünglich wurde das KKO gegründet, um dem „Neuen Chor Alt-Schöneberg“ bei seinen Oratorienkonzerten unterstützend zur Seite zu stehen. Und das tut es auch bis heute. Im letzten Jahr standen dabei zwei musikalische Schwergewichte auf dem Programm: „Der Lobgesang“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy und das Bach’sche Weihnachtsoratorium.
Orchesterleiter Sebastian Brendel schätzt an der Gruppe besonders die hohe Konzentration sowie die warme Probenatmosphäre. Dabei ist es ihm wichtig, ein Gleichgewicht von anspruchsvollem Musizieren und einer motivierenden Stimmung zu erreichen. In diesem Jahr stehen u.a. das Konzert für Horn von W.A. Mozart KV 495, Samuel Barbers „Adagio for Strings“ sowie die Bachkantate BWV 21 „Ich hatte viel Bekümmernis“ auf dem Probenplan.

Interessenten sind jederzeit herzlich willkommen. Die Proben finden montags 20.00-22.00 Uhr statt und zwar im Paul-Gerhardt-Saal der Kirchengemeinde Alt-Schöneberg, Hauptstr. 47/48, 10827 Berlin. Für Informationen steht Sebastian Brendel zur Verfügung. Telefon: 0160-94714690.

E-Mail: Brendel@Schoeneberg-evangelisch.de

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden