Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

30.09.2018

Das besoffen gemachte Pferd

Das bedauerlicherweise mit blauer und gelber Farbe verunstaltete Fohlen von Renée Sintenis auf dem nach ihr benannten Platz in Friedenau hat viel Mitleiden in der Bevölkerung hervorgerufen.

Foto: Dieter Hoppe

Die zahlreich beim Ordnungsamt eingegangenen Beschwerden werden aber an Zahl noch übertroffen von den seither grassierenden Mutmaßungen zu Täterschaft und Motiv. Das Bezirksamt hat Strafanzeige erstattet, und die Polizei hat mit den Ermittlungen begonnen. Aber erst nach der Freigabe durch die Ermittlungsbehörden wird das Bezirksamt den Auftrag zur Farbentfernung erteilen.

In der Sitzung vom 19. September hat auch die Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg das Thema behandelt. Die Friedenauer Bezirksverordnete Marijke Höppner (SPD) wollte in einer Mündlichen Anfrage vom Bezirksamt wissen, was zur Schadensbeseitigung bereits unternommen wurde. Die von Ordnungsstadträtin Heiß (Grüne) vorgetragene Antwort lautete, dass ein für öffentliche Aufträge vorgeschriebenes Vergabeverfahren eingeleitet sei und ein bereits vorliegendes Angebot rund 500 Euro veranschlage. Das wiederum rief den für den Realismus in seinen Debattenbeiträgen bekannten Christoph Götz (SPD) ans Mikrofon: „Wäre es nicht sinnvoll“, fragte er in Richtung Regierungsbank, „statt eines zeitaufwändigen Vergabeverfahrens einen Pauschalauftrag zu organisieren?“ Die verblüffte Stadträtin antwortete für das Bezirksamt: „Dazu brauchen wir aber einen politischen Auftrag.“

Da wollen wir doch mal sehen, wie lange der auf sich warten lässt.

Ottmar Fischer

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden