Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

29.01.2014 / Projekte und Initiativen

Bücherbasar und Briefmarkenbörse

Längst hat sich bei allen Bücherfreunden, Schmökerern, Leselöwen, Bildband-Blätterern und Briefmarkenjägern herumgesprochen, wie viele interessante, gebundene und einzelne Schrift- und Bildwerke auf dem Bücherbasar der evangelischen Nathanael-Gemeinde zu erwerben sind.

Zig-Tausend Bücher (fast) aller Genres sind wieder übers Jahr zusammengekommen, dazu Briefmarken in jeglicher Zusammenstellung und Ausführung. Es macht Spaß, sich der Menge auszusetzen und auf die Suche zu gehen, denn alles ist thematisch und gut zugänglich sortiert.

Beste Beratung und Unterstützung bei der Suche gibt es bei Frau Domuradt-Reichelt. Sie betreut die Bücherstube, in der sich eine erlesene Auswahl aktueller Bestseller befindet. Die ruhige Atmosphäre, ohne viel Gedränge, lädt zum Verweilen ein. Im großen Saal ist u.a. das El Dorado der Briemarkensammler zu finden. Ganze Sammlungen aus Ländern und Kontinenten, Marken aus hundert Jahren, gestempelte und ungestempelte, Ganzstücke, Ersttagsausgaben usw. sind bei freundlicher Beratung der Herrenriege um Herrn Friederici zu entdecken.

Wer vom Umherlaufen mal entspannen will, sich mit Freunden über Gefundenes austauschen will oder mal gemütlich ein Schnäppchen anlesen möchte, kann sich ins Café zurückziehen. Der Lesekreis der Gemeinde bietet dazu leckeren, selbstgebackenen Kuchen und natürlich Kaffee und Tee an. Bücher und Briefmarken sind uns übers Jahr für den guten Zweck gespendet worden. Die Gemeinde gibt sie zu günstigem Preis an die Besucher der Veranstaltung ab. Der Preis für die Bücher ermittelt sich aus unterschiedlichen Faktoren und ist immer wieder auch mit einer guten Portion Humor Verhandlungssache.

Mit dem Erlös unterstützt die Gemeinde die Partnerschaftsarbeit in Tansania und Südafrika sowie den Diakonieladen Rubensstraße 87. Bitte weitersagen! Laden sie Familienmitglieder, Freunde, Bekannte und Kollegen ein, die gerne lesen.

Die Gemeinde nimmt auch weiterhin übers ganze Jahr gut erhaltene Bücher aller Art als Spende an. Sie können im Gemeindebüro, Grazer Platz 4, bei Frau Jaschke zu diesen Öffnungszeiten abgegeben werden: Di + Mi 10-13 Uhr, Do 16-19 Uhr. Nach Absprache wird auch abgeholt: Herr Volz ist dafür erreichbar ab 7.2.14 unter 0160-1588773 oder volz@schoeneberg-evangelisch.de

Nächster Bücherbasar am So 23. Februar 2014 nach dem 10 Uhr Gottesdienst

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden