Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

22.12.2018

Buddy und Carl schiffbrüchig

Ohne finanzielle Unterstützung muss das Kinder- und Jugendtheater Ende 2018 schließen!

Foto: Dieter Hoppe

Noch im Oktober hatten wir über das Programm berichtet. Jetzt erreicht uns die Nachricht, das Theater stehe nach 33 Inszenierungen und 3.256 Vorstellungen vor dem Aus. Ohne tragfähige Lösung für die akuten Probleme fällt der letzte Vorhang am 31.12.2018.
Seit 2016 verfügt das MORGENSTERN über eine eigene Spielstätte und muss auch dessen Infrastruktur finanzieren. Der bei der Senatsverwaltung für Kultur und Europa eingereichte Antrag auf Produktionsorte-Förderung wurde zwar als förderwürdig eingestuft, jedoch mangels zur Verfügung stehender Mittel abgelehnt. Ein über die Sondermittel für Kinder- und Jugendtheater eingereichter Antrag für die Übernahme neuer, sehr kostenintensiver Brandschutzauflagen ist noch in Bearbeitung – mit ungewissem Ausgang.

MORGENSTERN ist das einzige Kinder- und Jugendtheater, das im Südwesten Berlins ein kontinuierliches kulturelles Angebot für ein junges Publikum sicherstellt. Nach jetzigem Stand werden in dieser Spielzeit allein von September bis Dezember 2018 rund 10.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene das Theater besucht haben. Ohne Aussicht auf eine verbindliche, tragfähige Lösung für die akuten, finanziellen Probleme kann es 2019 nicht mehr spielen.

Gemeinsam Perspektiven schaffen!
Wenn Sie mithelfen möchten, dass MORGENSTERN als Kulturort für Kinder und Jugendliche im Südwesten Berlins erhalten bleibt, schreiben Sie eine Mail, weshalb Ihnen das Theater wichtig ist. Die Zuschriften werden gesammelt, um sie dem Berliner Senat zu überreichen, welcher es sich zum Ziel gesetzt hat, Kinder- und Jugendtheater zu unterstützen und zu stärken: kulturerhalt(at)theater-morgenstern.de
Außerdem hat das Theater eine Internetseite für eine Online-Petition eingerichtet. Sie finden diese unter https://www.openpetition.de/petition/online/theater-morgenstern-muss-bleiben.

Inzwischen hat die Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg einer Beschlussempfehlung des Ausschusses für Bibliotheken, Bildung und Kultur zugestimmt: Die BVV empfiehlt dem Bezirksamt, sich unverzüglich bei – und gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Kultur und Europa für die finanzielle Absicherung des Fortbestands des Theaters Morgenstern einzusetzen und dem seit 24 Jahren bestehenden traditionsreichen Theater eine Perspektive zu geben.

Dieter Hoppe

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen der Stadtteilzeitung

Alle Veranstaltungen des Nachbarschaftsheims