Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

7.06.2017

Bornstraße

Straßen und ihre Geschichte

Foto: Thomas Protz

Die Bornstraße ist 525 Meter lang. Sie beginnt am Walther-Schreiber-Platz zwischen dem Schloß-Straßen-Center und dem Forum Steglitz und endet an der Odenwaldstraße Ecke Kreuznacher Straße.

Die Bornstraße ist heute eine Grenzstraße zwischen Friedenau und Steglitz. Die Hausnummern 2 – 16 gehören zu Friedenau und die Hausnummern 17 – 30 gehören zu Steglitz. Ursprünglich gehörte die Straße als Ganzes zu Friedenau, erst 1938 wurde sie zur Grenzstraße und von den Bezirken geteilt.

1873 erhielt sie den Namen Steglitzer Straße. Am 5. September 1889 bekam sie dann ihren heutigen Namen Bornstraße, nach dem 10 Jahre zuvor verstorbenen David Born, der zu den Mitbegründern von Friedenau zählt.

David Born war ein Stadtentwickler. Er hatte den "Landerwerb- und Bauverein auf Aktien" gegründet und damit Ländereien aufgekauft und zu einzelnen Grundstücken parzelliert. Heute würde man ihn sicherlich als Gründstücksspekulanten bezeichnet. Aber er hatte auch dafür gesorgt, dass die Vororte Berlins und damit auch Friedenau als Villensiedlung angelegt wurden, um sie als grüne Lunge der Stadt zu erhalten. Erst nach seinem Tod wurden in Friedenau mehrstöckige Mietshäuser gebaut.

Christine Bitterwolf

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden