Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

02.12.2023 / Orte und Plätze

Bauarbeiten in den Herbstferien

Pressemitteilung des Bezirksamts Nr. 358 vom 6.10.2023:
Grafik Bezirksamt Tempelhof-Schönewbrg

„Die Handjerystraße im Bezirk Tempelhof-Schöneberg wird auf der gesamten Länge zwischen Varziner Straße und Bundesallee bis Anfang November zur Fahrradstraße umgestaltet. Hiermit wird der Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg (BVV) aus dem Jahr 2015 und der Radverkehrsplan Berlin umgesetzt. Im Zuge der Einrichtung der Fahrradstraße werden auf dem gesamten Abschnitt Markierungs- und Beschilderungsarbeiten durchgeführt. An den Einmündungen und Querstraßen werden Querungshilfen markiert sowie Fahrradabstellbügel eingerichtet. Informationen zur Fahrradstraße erhalten Interessierte auf der Webseite des Bezirksamts.

Die Arbeiten werden in den Herbstferien vom 23.10.2023 bis zum 04.11.2023 stattfinden und in fünf Bauabschnitten umgesetzt. Hierbei wird es strecken- und zeitweise zur Vollsperrung der Handjerystraße kommen. Der Zeitraum wurde insbesondere gewählt, um die Schulwegsicherheit nicht durch Baustellenverkehr zu beeinträchtigen.

Die fünf Bauabschnitte sind wie folgt aufgeteilt:

1. Bauabschnitt –
23. und 24. Oktober 2023: Varziner Straße bis Sarrazinstraße
2. Bauabschnitt –
25. und 26. Oktober 2023: Sarrazinstraße bis Albestraße

3. Bauabschnitt –
27. und 28. Oktober 2023: Albestraße bis Renée-Sintenis-Platz

4. Bauabschnitt –
30. Oktober bis 1. November 2023: Renée-Sintenis-Platz bis Schmiljanstraße

5. Bauabschnitt –
2. bis 4. November 2023: Schmiljanstraße bis Bundesallee

Bei den Bauarbeiten wird zunächst an einzelnen Stellen die Fahrbahndecke saniert. Danach folgen Markierungs- und Beschilderungsarbeiten für die Einrichtung der Fahrradstraße.

Vollsperrung in den Bauabschnitten

Während der Bauphase sind in den jeweiligen Abschnitten verkehrliche Einschränkungen notwendig. In der Zeit zwischen 7:00 Uhr und 18:00 Uhr werden die Abschnitte für den Auto- und Radverkehr voll gesperrt und umgeleitet. Auch das Parken in den Bauabschnitten ist nicht möglich. Das Bezirksamt bittet um Verständnis für etwaige Einschränkungen.