Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

23.02.2011 / Projekte und Initiativen

AWO Friedenau wählte neuen Vorstand

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Berlin Friedenau hat einen neuen Vorstand. Die Mitgliederversammlung wählte am 17.2.2011 Dr. Michael Radeloff einstimmig zum neuen Vorsitzenden.
v.l.n.r.: Bojana Markovic, Karl-Heinz Beneke, Eva Liebchen, Dr. Micheal Radeloff, Ilsa Diller. Foto: Christian Radeloff
v.l.n.r.: Bojana Markovic, Karl-Heinz Beneke, Eva Liebchen, Dr. Micheal Radeloff, Ilsa Diller. Foto: Christian Radeloff

Eva Liebchen, die bisherige Vorsitzenden und eine der neuen Stellvertreterinnen, stand für diese Funktion nicht mehr zur Verfügung. In ihrem Rechenschaftsbericht zog Eva Liebchen eine eindrucksvolle Bilanz der letzten 4 Jahre. Die Mitgliederzahl hat sich deutlich erhöht und ein lebendiges Vereinsleben hat sich entwickelt: Regelmäßig treffen sich die Mitglieder zur Gymnastik und an jedem ersten Sonntag im `Monat hat sich im Cafe Sonnenschein ein öffentliches Frühstück etabliert. Feiern zu zahlreichen Anlässen gehören ebenso zum Programm wie Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung. Die öffentlichen Lesungen z.B. von Gudrun Blankenburg aus Büchern von Georg Herrmann, von Franz Müntefering aus „Macht Politik“, erfreuen sich großer Beliebtheit, was man an den bis zu 100 Besuchern ablesen kann.

Die vor 3 Jahren gegründete Aktion Wundertüte leistet unbürokratische, wirkungsvolle Unterstützung bei Kindern, die von Benachteiligung bedroht oder betroffen sind. Fast alle Friedenauer Schulen nutzen dieses Angebot der AWO Friedenau.

Der neue Vorsitzende Dr. Michael Radeloff dankte Eva Liebchen für ihr Engagement in den letzten 4 Jahren und brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass sie auch dem neuen Vorstand angehören und ihm mit ihren Erfahrungen zur Seite stehen werde.

„An diesem lebendigen Vereinsleben wird sich nichts ändern“, sagte Radeloff. Er werde die bisherige Arbeit kontinuierlich fortführen. Zusätzlich will er mit Eva Liebchen und der stellvertretenden Vorsitzenden Ilsa Diller neue Impulse setzen – im Interesse der jüngeren Mitglieder und zur Gewinnung neuer interessierter Menschen. Radeloff betonte, dass er das sozialpolitische Profil der AWO als Sozialverband schärfen will. Die Aktion Wundertüte ist dabei ein guter Einstieg, die Mitarbeit in der Landesarmutskonferenz ein anderer.

Die Versammlung wählte Karl-Heinz Beneke zum Kassierer und Bojana Markovic zur Schriftführerin. Es wurden weitere 8 Beisitzerinnen und Beisitzer gewählt – Jutta Hirsch, Rita Katsaras, Annemarie Perlberg, Margot Przesang, Christian Radeloff sowie Mechthild Rawert (MdB), Dilek Kolat (MdA), Elke Ahlhoff (MG der BVV), die dazu beitragen werden, die Arbeit des Vereins auf viele Füße zu stellen. „Alle sind zur aktiven Mitarbeit herzlich eingeladen“, so Radeloff.

Ilsa Diller

Kontakt

Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Stadtteilzeitung SchönebergHolsteinische Straße 3012161 Berlin
86 87 02 76 -79Fax 86 87 02 76 -72E-Mail senden
LeitungThomas Thieme0173/4825100E-Mail senden