Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

1.05.2017

An der Urania

Die Straße An der Urania ist mit nur 22 Hausnummern relativ kurz.

Foto: Dirk Ingo Franke

Sie verbindet die Kleiststraße mit der Kurfürstenstraße. Bei der früheren Planung einer Südtangente war sie als Verlängerung der Martin-Luther- und Lietzenburger Straße angelegt worden. Heute ist sie allen Autofahrern gut bekannt als zentraler Verkehrsknotenpunkt.

Bei ihrer Planung wurde sie nur als Straße 21 und Straße 21a in den Stadtplänen ausgewiesen.

Am 28.4.1885 erhielt sie dann den Namen Nettelbeckstraße. Joachim Christian Nettelbeck war königlich-preußischer Kapitän und war 1806 mit verantwortlich für die Verteidigung der Festung Kolberg. Er hat aber auch zeitweise als Branntweinbrenner gearbeitet.

Bis 1938 gehörte diese Straße noch zum Bezirk Charlottenburg. Jetzt liegt sie auf Schöneberger Gebiet.

Am 1. November 1962 wurde diese Straße dann umbenannt. Sie bekam den Namen „An der Urania“, weil die Deutsche Kulturgemeinschaft Urania Berlin e. V. hier 1962 ihr nach dem Krieg neu erbautes Haus eröffnet hatte.

Urania war die griechische Göttin der Sternenkunde und die 1888 gegründete Gesellschaft Urania wollte für Freude an der Naturerkenntnis sorgen, man wollte die Wissenschaft für das einfache Publikum verständlich machen. Zum Programm der Urania gehören heute wissenschaftliche Vorträge, Diskussionen und kulturelle Veranstaltungen.

Christine Bitterwolf

Veranstaltungen